Unterhaltung

"Baby ist keine Enttäuschung" Bristol Palin hat Schwangerschaft geplant

bristol palin.JPG

Bristol Palin hat bereits einen sechsjährigen Sohn. Jetzt ist sie erneut schwanger.

(Foto: Instagram/bsmp2)

Sie ist schwanger und alleinstehend, doch Bristol Palin will kein Opfer sein. Wenngleich das die konservative Partei ihrer Politiker-Mutter Sarah Palin sicherlich nicht gerne sieht: Die 24-Jährige freut sich auf ihr Baby. "Oberflächlichen Arschlöchern" geigt sie die Meinung.

Bristol Palin, die Tochter der ehemaligen republikanischen US-Präsidentschaftskandidatin Sarah Palin, sorgt mit ihrer zweiten unehelichen Schwangerschaft für Wirbel. Über ihren Blog auf einer religiösen Webseite setzt sich die werdende Mutter nun gegen kritische Stimmen zur Wehr.

"Diese Schwangerschaft war tatsächlich geplant", so die Politiker-Tochter. Sie bereue es keineswegs, wieder schwanger zu sein. "Dieses Baby ist keine Enttäuschung und ich kann es gar nicht erwarten, Mutter von zwei Kindern zu sein", führt die 24-Jährige ihren mit "Mein kleiner Segen" überschriebenen Blogeintrag fort. "Wir sind alle nicht perfekt, aber das hier ist kein Unfall gewesen, wie es mir all die oberflächlichen Arschlöcher unterstellen."

Bei der Bekanntgabe ihrer zweiten Schwangerschaft hatte Bristol Palin auf ihrem Blog geschrieben, dass die Nachricht eine "riesige Enttäuschung für meine Familie und meine engsten Freunde" gewesen sei. 2008 musste ihre konservative und streng religiöse Mutter Sarah Palin während des Präsidentschaftswahlkampfs einräumen, dass ihre damals noch minderjährige Tochter unehelich schwanger sei. Sohn Tripp ist inzwischen sechs Jahre alt.

"Jeder weiß, dass ich mehr Kinder wollte"

"Ich bin nicht mehr 17, sondern 24. Ich arbeite seit über sechs Jahren in derselben Arztpraxis, besitze ein Haus und habe einen vollkommenen, wunderschönen Sohn", rechtfertigt sich Bristol auf ihrem Blog weiter. "Jeder weiß, dass ich mehr Kinder wollte, um eine große Familie zu haben." Zwar seien die Dinge nicht so gelaufen, wie ursprünglich gedacht, doch das Leben gehe weiter.

Der neue Blogeintrag liest sich im Vergleich zum vorherigen weitaus positiver. Welcher der ehrlichere ist, wissen wohl nur die Beteiligten selber. Vor gut einem Monat war Bristols geplante Hochzeit mit dem Ex-Marine Dakota Meyer wenige Tage vor der Trauung abgesagt worden. Boulevard-Blätter hatten über eine geheime Ehe des 27-Jährigen berichtet.

Ob Meyer der Vater ihres zweiten Kindes ist, ist nicht bekannt. Zwar reagierte er bereits via Facebook auf die Schlagzeilen, jedoch mahnte er die Menschen nur, sich mit "den wirklich relevanten" Dingen zu beschäftigen.

Bristol Palins Biografie "Not Afraid of Life: My Journey So Far" bei Amazon bestellen

Quelle: ntv.de, ame/spot

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.