Unterhaltung

Trailer zu neuer Star-Trek-Serie Captain Jean-Luc Picard ist zurück

imago82137628h.jpg

Er macht uns noch einmal den Jean-Luc Picard: Patrick Stewart.

(Foto: imago/Picturelux)

Echte Trekkies bekommen bei dieser Nachricht ordentlich Puls. 25 Jahre nach dem Ende von "Star Trek: The Next Generation" schlüpft Patrick Stewart wieder in seine legendäre Rolle als Captain Jean-Luc Picard. Nun gibt es einen ersten Vorgeschmack auf die neue Serie.

Jean-Luc Picard will es noch einmal wissen. 25 Jahre ist es her, seit die letzte Folge von "Star Trek: The Next Generation" über die Bildschirme flimmerte. Nun haben CBS und Amazon Prime Video einen ersten Teaser-Trailer zur neuen Serie "Star Trek: Picard" veröffentlicht.

*Datenschutz

Für die Serie wird Patrick Stewart noch einmal in die Rolle des ikonischen Sternenflotten-Captains schlüpfen. Doch den sehen Fans im Trailer etwas überraschend nicht auf der Brücke der USS Enterprise, sondern mit beiden Füßen in irdischen Gefilden: in einem Weingut in Frankreich.

Es geht um "uns"

Der etwa eine Minute lange Trailer zeigt in langen, ruhigen Einstellungen Weinreben, die von Drohnen bewässert werden, sowie einen Mann, der durch die Reben schreitet, und eine Weinkiste mit dem Label "Chateau Picard". Ganz offensichtlich hat Picard seine Uniform an den Nagel gehängt und sich dem Leben als Zivilist zugewandt. Das Weingut und die Weinberge erinnern schon mal sehr an La Barre, dem aus einigen Folgen von "The Next Generation" bekannten Picard-Anwesen.

imago90992841h.jpg

In der Rolle des Sternenflotten-Captains schrieb Patrick Stewart Fernsehgeschichte.

(Foto: imago images / United Archives)

Aus dem Off ist dabei eine Frauenstimme zu hören, die zunächst die Heldentaten von Picard preist und davon spricht, wie er "uns" aus der Dunkelheit geführt hat. Dann sei "das Unvorstellbare" geschehen. Schließlich fragt die Stimme mit Bestimmtheit: "Erklären Sie uns: Warum haben Sie die Sternenflotte verlassen, Admiral?" Es folgt ein Schnitt. Die nächste Einstellung zeigt dann zum ersten Mal den gealterten Picard - und der sieht wenig glücklich aus.

Warum, das bleibt zunächst der Spekulation überlassen. Auch wer mit "uns" gemeint ist und aus welcher Dunkelheit Picard "uns" geführt hat, ist nicht klar. Es könnten Romulaner genauso wie Remaner gemeint sein. Aber auch auf die Sternenflotte könnte sich "uns" beziehen ...

Feuer frei für Spekulationen

Auffällig ist außerdem, dass Picard offenbar innerhalb der Sternenflotte Karriere gemacht hat und vom Captain zum Admiral aufstieg. Warum er letztlich dann den Dienst quittierte, ist unklar - es dürfte aber sehr wahrscheinlich mit dem "Unvorstellbaren" zu tun haben, von dem im Trailer die Rede ist.

Fest steht: Der Teaser-Trailer macht Lust auf mehr und dürfte bis zum Serienstart Anlass für wilde Fan-Theorien und Spekulationen geben. Einen konkreten Starttermin gibt es noch nicht, voraussichtlich soll es aber Ende 2019 so weit sein.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema