Unterhaltung

Neues Riesen-Tattoo Carmen Geiss lässt A****geweih überstechen

imago86018034h.jpg

Carmen Geiss

(Foto: imago/Overstreet)

Tätowierte Fantasieornamente oberhalb des Steißbeins sind so was von 90er-Jahre. Das denkt sich auch Millionärs-Gattin Carmen Geiss. Nun ziert ein neues Tattoo ihren unteren Rücken. Dank eines besonderen Kniffs bleibt die Prozedur sogar fast schmerzfrei.

Reality-Star und Sängerin Carmen Geiss hat sich einer Jugendsünde entledigt und ein altes Tatoo überstechen lassen. Dort wo vorher noch ein tribalartiges - nach eigenen Aussagen "halbfertiges" - Ornament (umgangsprachlich: Arschgeweih) war, prangert nun ein gewaltiges Rosen-Bouquet über ihrem Allerwertesten. Das präsentierte ihr Mann Robert ganz stolz auf Instagram.

*Datenschutz

Das Motiv hat dazu noch einen familiären Hintergrund. "Die Bedeutung der drei Rosen ist einfach zu erklären: Die Riesen-Rose ist dem Robert gewidmet und die zwei kleinen Rosen sind für meine Töchter. An den Seiten stehen die Namen der Kinder", sagte Carmen Geiss der "Bild"-Zeitung.

Dokumentiert wurde das ganze Prozedere in der neuesten Folge von "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie" auf RTL2. Ein Kamerateam begleitete Carmen bei ihrem Termin hautnah.

"Ich habe gar keine Schmerzen gefühlt. Einmal kurz, aber das war es", versicherte Carmen in der Ausgabe. Grund für das fast schmerzfreie Erlebnis war eine Hypnose, der sich die 53-Jährige vorab unterzog. Beim ersten Besuch im Tattoo-Studio klagte Carmen noch über "höllische Schmerzen".

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wurde bereits Anfang November in einem Instagram-Post angedeutet. Der "Bild"-Zeitung verriet sie auch noch gleich ihr Fitness-Geheimnis: "Ich gebe Acht auf meinen Körper, daher detoxe ich zurzeit an der Côté d'Azur. Ich liebe es, Tennis zu spielen. Nach 'Let’s Dance' habe ich mir ein eigenes Fitnessprogramm erarbeitet. Es heißt 'Kibootan'. Ki steht für Kickboxen, boo für Bootcamp und tan für tanzen."

Zuletzt hatte sie noch für Aufsehen gesorgt, weil sie ihre Bilder auf Instagram zuvor offensichtlich retuschiert hatte. Immerhin: Das neue Tattoo ist in jedem Fall echt.

Quelle: n-tv.de, mba

Mehr zum Thema