Unterhaltung

Darauf einen Mojito Charles und Camilla mixen sich einen

46c8654b69f40ad1291c3458c2bb0956.jpg

Und Prost! Prinz Charles und Herzogin Camilla auf Kuba.

(Foto: dpa)

Vielleicht sind sie ja auf den Geschmack gekommen. Erstmals überhaupt besuchen mit Charles und Camilla Mitglieder der britischen Königsfamilie das sozialistische Kuba. Dabei gießen sie sich erstmal einen hinter die Binde.

Insgesamt zwölf Tage haben Prinz Charles und Herzogin Camilla für eine Reise durch Staaten in der Karibik veranschlagt. Dabei stand nun auch eine absolute Premiere auf dem Programm: Erstmals überhaupt statteten mit dem Thronfolger und seiner Frau Mitglieder der britischen Königsfamilie dem sozialistischen Kuba einen offiziellen Besuch ab.

imago90352842h.jpg

Restaurantchefin Diana Figueroa nahm die Royals unter die Fittiche.

(Foto: imago images / Agencia EFE)

Inzwischen sind Charles und Camilla schon wieder auf die Cayman Islands weitergereist. Doch zum Abschluss ihrer Kuba-Visite lieferten die beiden noch ein paar ganz besondere Bilder. So besuchte das Paar unter anderem ein Restaurant in Havanna. Dort wurden Charles und Camilla hinter die Bar eingeladen, wo sie sich selbst ihre Cocktails mit kubanischem Rum zubereiteten. Charles habe sogar geholfen, Zuckerrohr auszupressen, um den Saft zu produzieren, den man für den Drink braucht, berichten britische Medien.

Ein gelungener Mix

Und obwohl es erst elf Uhr vormittags war, als sich die Royals den Drink genehmigten, schien er ihnen gut zu bekommen. Die Besitzerin des Restaurants, unter deren Anleitung Charles und Camilla das Getränk zubereiteten, war zufrieden: "Sie waren gute Schüler", wird Diana Figueroa von der "Daily Mail" zitiert. "Sie haben alles getan, was ich gesagt habe."

*Datenschutz

Es sei "sehr nett" gewesen mit dem Paar, erklärte sie weiter. Der britische Thronfolger und seine Frau hätten bis dahin noch keinen Mojito probiert, seit sie in Kuba angekommen waren, so die Restaurantchefin. Aber: "Die Herzogin sagte, es sei ein sehr erfrischender Drink. Es war ein wirklich gelungener Mix aus Minze und Limetten."

William besucht Neuseeland

Charles und Camilla hatten bei ihrem Karibik-Ausflug mehr als 70 Termine im Kalender. In ganz anderer Mission ist dagegen demnächst der Sohn von Charles, Prinz William, unterwegs. Wie der Kensington Palast mitteilte, wird der 36-Jährige Ende April nach Neuseeland reisen, "um die Opfer des Terroranschlags auf die Moscheen in Christchurch zu ehren".

Premierministerin Jacinda Ardern begrüße die Pläne des Royals, heißt es. Ein Rechtsextremist hatte bei Angriffen auf zwei Moscheen am 15. März 50 Menschen getötet. Prinz William werde auf seiner Reise Personen treffen, die von dem Anschlag betroffen seien, so der Kensington Palast. Seine Frau, Herzogin Kate, wird ihn voraussichtlich nicht begleiten, sondern mit den drei Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis zu Hause bleiben.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema