Unterhaltung

"Let's Go Crazy" Das hört und liest Barack Obama

2022-06-10T183750Z_1596391239_RC22PU9QCTZY_RTRMADP_3_DENMARK-OBAMA.JPG

Verrät, was ihm in diesem Sommer Freude bereitet: Barack Obama.

(Foto: via REUTERS)

Welche Musik und Literatur Donald Trump den Sommer versüßt, wissen wir nicht. Aber Amtsvorgänger Barack Obama verrät regelmäßig, mit welchen Songs und Büchern er sich in der warmen Jahreszeit bei Laune hält. So auch jetzt wieder, da er seine aktuelle Hitliste veröffentlicht.

Es ist schon eine liebgewordene Tradition, dass Barack Obama in den sozialen Netzwerken die Songs und Bücher veröffentlicht, die ihn den Sommer über begleiten. Insgesamt 44 Lieder zählt die aktuelle Playlist des ehemaligen US-Präsidenten. Unter ihnen sind neue Songs wie "Music For A Sushi Restaurant" von Ex-One-Direction-Sänger Harry Styles ebenso wie Klassiker der Marke "Blue In Green" von Miles Davis.

Entsprechend wild ist auch der Genre-Mix, den der 60-Jährige präsentiert. Von Jazz über Hip-Hop bis Pop-Hits finden sich verschiedenste Stile auf der Liste, auffällig viele Lieder haben Reggaeton-Rhythmen. So steht etwa der neue Song von Beyoncé, "Break My Soul", neben Joe Cockers "Feelin' Alright" und Rosalías "Saoko" neben "Let's Go Crazy" von Prince.

Weitere ältere Songs sind etwa "I Can't Get Next To You" von Al Green, "Save Me" von Aretha Franklin oder "Do I Move You" von Nina Simone. Zu den aktuell erfolgreichen Songs gehören unterdessen zum Beispiel "Ojitos Lindos" von Bad Bunny, "Too Good" von Drake und Rihanna oder "Die Hard" von Kendrick Lamar.

"Freue mich jedes Jahr darauf"

Der musikalische Ex-Politiker hat zudem noch einige eher unbekannte Geheimtipps auf Lager: die nigerianische Newcomerin Tems mit ihrem Song "Vibe Out", "Finesse" des ebenfalls nigerianischen Produzenten Pheelz oder "Many Times" des Amerikaners Dijon.

Offenbar hofft auch Obama darauf, selbst noch weitere Künstler durch seine jährliche Playlist zu entdecken. So schreibt er zu der Liste: "Ich freue mich jedes Jahr darauf, meine Sommer-Playlist zu teilen, weil ich durch eure Antworten so viele neue Künstler kennenlerne - es ist ein Paradebeispiel dafür, wie Musik uns alle wirklich zusammenbringen kann." Im Anschluss fragt Obama seine Follower deshalb auch noch, welche Songs sie in diesem Sommer hören.

Doch nicht nur in seine musikalischen Vorlieben gewährt der frühere US-Präsident einen Einblick. Er offenbart auch, welche Bücher bei ihm auf dem Nachttisch liegen. So gehören zu seinen favorisierten Autoren im Sommer 2022 etwa Ezra Klein, Jennifer Egan, John le Carré, Hanya Yanagihara und der deutsch-US-amerikanische Politikwissenschaftler Yascha Mounk.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen