Unterhaltung
Cassidy bei einem Auftritt in London im Jahr 2008.
Cassidy bei einem Auftritt in London im Jahr 2008.(Foto: picture alliance / Stringer/PA W)
Sonntag, 19. November 2017

Mädchenschwarm der 70er Jahre: David Cassidy erleidet Organversagen

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere war er erfolgreicher als Elvis Presley oder die Beatles: David Cassidy war zu Beginn der 1970er Jahre ein internationales Teenidol. Jetzt liegt der US-amerikanische Sänger und Schauspieler im Krankenhaus. Sein Zustand ist kritisch.

Der an Demenz erkrankte 70er-Jahre-Mädchenschwarm David Cassidy ist in einem kritischen Zustand in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der Schauspieler und Sänger leide an Organversagen, berichten US-Medien. Behandelt werde der 67-Jährige in Florida, sagte seine Sprecherin Jo-Ann Geffen dem Sender CNN. "Er ist bei Bewusstsein und von Familie und Freunden umgeben." Man müsse von Tag zu Tag weitersehen.

Cassidy war in den 1970er Jahren als singender Mädchenschwarm Keith in der Fernsehserie "Die Partridge Familie" bekannt geworden. Die Sitcom erzählte die Geschichte einer Mutter mit fünf Kindern, die gemeinsam als Pop-Band auftraten. So fand Cassidy eine breite Öffentlichkeit für seine Musik. Sein Fanclub soll damals Berichten zufolge größer gewesen sein als der von Elvis Presley oder den Beatles.

Im Jahr 2001 brachte Cassidy eine Retro-CD heraus und tourte seither mit seinen alten Songs durch die USA und Großbritannien. Im Februar 2017 aber litt der Sänger bei einem Konzert an Gleichgewichtsstörungen und hatte Textaussetzer. Daraufhin gab er bekannt, an Demenz zu leiden und kündigte an, sich endgültig von der Bühne zurückzuziehen. "Ein Teil von mir wusste immer, dass das irgendwann auf mich zukommt", sagte Cassidy. Schon sein Großvater und seine Mutter hätten an Demenz gelitten.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de