Unterhaltung

Da ist selbst K.I.T.T. sprachlos David Hasselhoff ist verlobt - und pleite

imago64620095h.jpg

Dave? Nein, "The Hoff" natürlich! David Hasselhoff im Mai 2015 bei einer Filmpremiere in London.

(Foto: imago/Landmark Media)

Wie konnte das nur passieren? Im Geldbeutel des einstmals mutmaßlich bestbezahlten Bademeisters der Welt herrscht Ebbe. Doch es gibt auch gute Nachrichten von David Hasselhoff. "The Hoff" ist frisch verlobt - nicht mit K.I.T.T., sondern mit Hayley Roberts.

Einst hatte David Hasselhoff so viel Macht, um mit "Looking For Freedom" die Berliner Mauer zum Einsturz zu singen. Nun gut, zumindest ein klitzekleines bisschen hat er zu der Wende in Deutschland (musikalisch) beigetragen - so wie die Scorpions mit "Wind of Change" halt eben auch.

Zu Ruhm und einigem Geld war er aber natürlich schon vorher gekommen. Schließlich drehte er bereits zwischen 1982 und 1986 die legendäre Serie "Knight Rider", in der das sprechende Auto K.I.T.T. sein bester Kumpel war. Von "Baywatch" ganz zu schweigen. Von 1989 an sorgte sich "The Hoff" ganze elf Jahre lang als Rettungsschwimmer Mitch Buchannon um das Wohlergehen der Badegäste am Strand von Malibu. Und natürlich kümmerte er sich auch liebend gern um seine Mitstreiterinnen in roten Badeanzügen - sei es Pamela Anderson, Carmen Electra oder Traci Bingham.

"Baywatch" mauserte sich zu einer der erfolgreichsten Fernsehserien weltweit. Und selbstredend spülte das auch den einen oder anderen Dollar in Hasselhoffs Taschen.

Noch 600 Dollar auf dem Konto

Doch siehe da: 16 Jahre nach seinem Ausstieg aus der Serie scheint der Schauspieler so gut wie nichts mehr auf der hohen Kante zu haben. Das berichtet jedenfalls die britische "Daily Mail" unter Berufung auf Gerichtsdokumente. Demnach erklärte Hasselhoff nun, von einstmals 1,2 Millionen Dollar auf seinem Konto im Jahr 2008 seien gerade mal noch 600 Dollar übrig geblieben. Schuld daran seien insbesondere die Unterhaltszahlungen an seine Ex-Frau Pamela Bach, von der er sich 2006 scheiden ließ. Ihr hätte er seit der Trennung monatlich 21.000 Dollar überweisen müssen - insgesamt inzwischen mehr als zwei Millionen Dollar.

imago65881214h.jpg

Bald auch verheiratet? "The Hoff" mit seiner Neuen, Hayley Roberts.

(Foto: imago/i Images)

Auch seine beiden erwachsenen Töchter Taylor Ann und Hayley-Amber, die weiterhin mit ihm zusammenleben, bedenke er monatlich mit knapp 19.000 Dollar, geht aus den Dokumenten hervor. Hinzu kommt Hasselhoffs eigener Lebensstil, der natürlich auch nicht gerade bescheiden ausfällt. Allein im Januar 2016 habe er seine Kreditkarte insgesamt mit mehr als 95.000 Dollar belastet, berichtet die "Daily Mail". Zudem schulde er dem britischen Staat noch Steuern in Höhe von 100.000 Dollar.

Woher das alles bekannt ist? Hasselhoff kämpft vor Gericht um ein Ende oder zumindest eine Reduzierung seiner Unterhaltszahlungen an seine Ex. Im Rahmen dieses Verfahrens legte er seine Finanzen komplett offen. Und so erfahren wir zum Beispiel auch, dass er etwa 1617 Dollar im Monat für Klamotten ausgibt, 445 Dollar für die Körperpflege oder 2654 Dollar für Haushalts- und Putzhilfen.

Tränen beim Antrag

Bei all diesem Stress ums Geld muss es doch geradezu Labsal für die Seele des 63-Jährigen sein, dass er nun wohl eine neue Frau fürs Leben gefunden hat: "The Hoff" hat sich ganz offiziell mit seiner Freundin Hayley Roberts verlobt.

imago54783181h.jpg

Ob K.I.T.T. wohl eifersüchtig ist?

(Foto: imago stock&people)

Offenbar stellte er die große Frage seiner 27 Jahre jüngeren Partnerin bei einem Picknick am Strand von Malibu. Roberts sagte dazu dem "Hello!"-Magazin: "Ich hatte wirklich keine Ahnung, dass er das tun würde. Ich bin immer noch so überwältigt." Zunächst habe sie gar nicht glauben können, dass er wirklich um ihre Hand anhalte. "Ich dachte zuerst, er macht nur Spaß. Er hat mich schon zuvor gefragt, aber es war nie ernst gemeint." Dann jedoch habe er den Ring hervorgeholt - und sie sei minutenlang in Tränen ausgebrochen.

Es gebe da eine Redensart, gab laut "Daily Mail" wiederum Hasselhoff selbst zu Protokoll: "Du heiratest nicht, weil du mit jemandem leben willst, du heiratest, weil du nicht ohne ihn leben kannst." Genau so habe er sich gefühlt. "Ich wusste, dass ich wirklich unglücklich ohne sie wäre. Ich habe damit gewartet, sie zu fragen, weil ich dachte, ich wäre zu alt für sie."

Wiedersehen bei "Baywatch"

Das Paar hatte sich 2011 kennengelernt, als Roberts den Schauspieler um ein Autogramm bat. Er soll unter der Bedingung zugestimmt haben, dass er im Gegenzug ihre Nummer bekomme. Ein paar Tage später sollen sie ihr erstes Date gehabt haben. Hasselhoff war bereits zweimal verheiratet: Vor der Ehe mit Bach von 1989 bis 2006 war er von 1984 bis 1989 mit Catherine Hickland liiert.

Doch nicht nur was das private Glück angeht, sondern auch finanziell gibt es für "The Hoff" demnächst wenigstens einen kleinen Lichtblick. Sein Mitwirken in dem "Baywatch"-Remake, das 2017 in die Kinos kommen soll, dürfte ihm schon ein etwas größeres Sümmchen in die Kassen spülen. Ob das ausreichen wird, ihn aus der finanziellen Misere zu führen? Die 112.107 Dollar, die Hasselhoff nach eigenen Angaben derzeit im Durchschnitt monatlich verdient, tun das nämlich nicht.

Quelle: ntv.de, vpr/spot