Unterhaltung

RTL dementiert Berichte "Der Dschungel ist nicht abgesagt"

1730505.jpg

Nicht nur sie freuen sich auf den Dschungel: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.

(Foto: TVNOW / Stephan Pick)

Die Corona-Krise zwingt überall zu Einschränkungen, Verzicht und Planänderungen. Auch beim Dschungelcamp, das 2021 erstmals nicht in Australien stattfinden wird. Berichten, wonach die Sendung wegen der Pandemie komplett abgesagt wird, nimmt RTL jedoch den Wind aus den Segeln.

Corona schränkt das Leben aktuell für alle stark ein. Deshalb solle auch "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" (IBES) 2021 nicht stattfinden, hieß es nun in Medienberichten. Doch das sei so nicht richtig, stellt RTL klar.

In einer Stellungnahme von RTL-Chef Jörg Graf heißt es: "Liebe Kakerlakenfreunde, der Dschungel ist nicht abgesagt, es wird auch 2021 eine Dschungelshow stattfinden. Die aktuelle Coronalage zwingt uns tagtäglich am Konzept zu arbeiten, um das für alle Beteiligten sicher hinzubekommen."

RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner ergänzt: "Wir hatten bis zuletzt gehofft, dass wir die nächste Staffel von 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' in Wales produzieren können. Doch mit dem Anstieg der Infektionszahlen haben wir uns im engen Austausch mit unserem Produzenten ITV Studios dagegen entschieden. Und weiter: "So sehr uns diese Produktion am Herzen liegt, die Sicherheit und die Gesundheit für alle Beteiligten haben absolute Priorität. Deshalb planen wir eine neue, spannende IBES-Show mit Sonja und Daniel in Deutschland. Die Zuschauer können sich auf ein großes Spektakel im Januar freuen."

Briten planen Show im November

Dass das Dschungelcamp im kommenden Jahr erstmals nicht in Australien stattfinden wird, war bereits vor knapp einem Monat klar geworden. Damals hoffte man allerdings noch, die Show in Wales produzieren zu können.

"In einer Zeit, in der so vieles anders ist, als wir alle es gewohnt sind, küren wir den Dschungelkönig eben einmal anders. Australien scheidet derzeit für die Produktion aus, so wie für uns alle Urlaubsreisen in entfernte Länder schwierig oder gar nicht möglich sind", sagte Graf Ende September hierzu.

Mehr zum Thema

Die Burgruine in Wales, in die das Dschungelcamp ersatzweise verlegt werden sollte, soll auch Austragungsort der britischen Format-Variante namens "I'm A Celebrity ... Get Me Out Of Here!" sein. Die Show soll bereits im November über die Bühne gehen. Von einer drohenden Absage ist bislang nichts bekannt. Nach wie vor ist der Plan, erstmals einen "Burgkönig" oder eine "Burgkönigin" zum Gewinner der britischen Ausgabe in Wales zu krönen.

Auch in Australien fanden "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" und "I'm A Celebrity ... Get Me Out Of Here!" bisher stets in derselben Camp-Anlage statt. Kaum waren die britischen Promis weg, zogen traditionell auch schon die deutschen Kandidaten ein.

Quelle: ntv.de, vpr/RTL