Unterhaltung
Es kann nur einen geben: Chuck Norris.
Es kann nur einen geben: Chuck Norris.(Foto: imago/ZUMA Press)
Dienstag, 07. November 2017

Karriereende für seine Frau: Die größte Leistung des Chuck Norris

Wir wissen ja: Chuck Norris bekommt bei "Praktiker" 20 Prozent auf alles. Auch auf Tiernahrung. Und: Chuck Norris kann mit Durchfall furzen. Seine tollste Eigenschaft hat der sagenumwobene Schauspieler nun jedoch selbst öffentlich gemacht.

Die Sprüche über Chuck Norris sind mittlerweile mindestens genauso legendär wie der Schauspieler selbst. Ungefähr 2005 entstand das Internet-Phänomen der "Chuck Norris Facts", die die angeblich übernatürlichen Kräfte des Action-Helden auf ironisch-humorvolle Art und Weise zelebrieren. Seither wissen wir zum Beispiel, dass Chuck Norris eine 5-Minuten-Terrine in 30 Sekunden zubereiten kann und neulich geblitzt wurde - beim Einparken.

Seit 1998 sind Chuck und Gena Norris verheiratet.
Seit 1998 sind Chuck und Gena Norris verheiratet.(Foto: imago/ZUMA Press)

Just im Jahr 2005 stand der Schauspieler auch das letzte Mal für größere Filmprojekte vor der Kamera. So wirkte er in diesem Jahr an der DVD-Produktion "The Cutter" ebenso mit wie an dem Fernsehfilm "Walker, Texas Ranger: Feuertaufe", in dem er noch ein letztes Mal in seine jahrelange Serienrolle des Rangers Cordell Walker schlüpfte. Danach herrschte nahezu komplette Funkstille um Norris - von einem Auftritt in "The Expendables 2" 2012 einmal abgesehen.

Krank durch Kontrastmittel?

Nun könnte man meinen: Chuck Norris braucht das Filmgeschäft nicht. Das Filmgeschäft braucht ihn. Doch das ist nicht der wahre Grund für das Karriereende des Schauspielers. Was stattdessen wirklich dahintersteckt, verriet der inzwischen 77-Jährige nun in einem Interview. "Ich habe meine Karriere aufgegeben, um für Gena zu sorgen. Meine Lebensaufgabe ist, sie am Leben zu halten", wird Norris von der britischen Daily Mail zitiert.

Norris ist seit 1998 in zweiter Ehe mit seiner als Gena O'Kelley geborenen Frau verheiratet. Mit ihr zusammen hat er drei Kinder, drei weitere Kinder entstammen früheren Beziehungen. Gena Norris leidet seit Jahren an Gesundheitsproblemen, die sie und ihr Mann auf eine medizinische Behandlung zurückführen.

So war der heute 54-Jährigen vor einer MRT-Untersuchung im Frühjahr 2013 ein Kontrastmittel injiziert worden. "Nur wenige Stunden nach der ersten Dosis fühlte es sich an, als ob mein ganzer Körper brennt - als würde Säure ihn durchströmen", erinnert sich Gena Norris. In den darauffolgenden Wochen sei sie immer wieder mit quälenden Rippenschmerzen, Atembeschwerden, Zittern, Muskelschwäche und Gelenkschmerzen ins Krankenhaus gebracht worden. Sie habe massiv an Gewicht verloren, habe kaum noch schlucken können und wie ein Baby gefüttert werden müssen.

Klage gegen elf Unternehmen

"Vorher war ich ein lebhafter Mensch", versichert die Ehefrau des Schauspielers. Heute hingegen sei sie gebrochen. Schließlich leide sie noch immer an den Folgen der Behandlung. Unter anderem plagten sie Nervenschmerzen und Nierenprobleme.

Chuck Norris und seine Frau sollen mittlerweile rund zwei Millionen Dollar für Krankenhauskosten angesammelt haben. Viele andere Menschen könnten sich das nicht leisten, weiß Gena Norris. Daher hätten sie und ihr Mann sich vorgenommen, auf das Problem aufmerksam zu machen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Das Paar hat gegen insgesamt elf Pharmaunternehmen Klage eingereicht und fordert eine Entschädigung in Höhe von mehr als zehn Millionen Dollar. Die Pharmaindustrie bestreitet dagegen, dass es einen Zusammenhang zwischen den Kontrastmittel-Injektionen und den Gesundheitsproblemen von Gena Norris gibt.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de