Unterhaltung

Von "Russian Doll"-Regisseurin Disney plant neue "Star Wars"-Serie

34094751.jpg

Möge die Macht mit ihnen sein!

(Foto: picture alliance / dpa)

Disneys neuer Streamingdienst bekommt frisches Futter: Der Konzern plant laut übereinstimmenden US-Medienberichten eine weitere "Star Wars"-Serie. Der Plot ist noch unter Verschluss, aber so viel ist bereits klar: Die Frauen stehen im Mittelpunkt.

Beim Streamingdienst Disney+ soll eine neue "Star Wars"-Serie in Arbeit sein. Das berichteten die Branchenblätter "Hollywood Reporter", "Variety" und "Deadline.com" übereinstimmend. Demnach soll die US-Regisseurin Leslye Headland für das neue Sternenkrieg- Abenteuer verantwortlich sein. Headland ist als ausführende Produzentin und Regisseurin der Netflix-Serie "Russian Doll" bekannt, sie inszenierte auch die Filmkomödien "Die Hochzeit unserer dicksten Freundin" und "Sleeping with Other People".

Der Inhalt der neuen Serie ist unter Verschluss, sie soll allerdings einen Schwerpunkt auf weibliche Charaktere aus dem "Star Wars"-Universum legen.

Der Streamingservice des Unterhaltungsriesen Disney hat bereits die beliebte "Star Wars"-Produktion "The Mandalorian" über einen Kopfgeldjäger auf der Flucht mit Baby-Yoda im Programm. Disney+ hat weitere Ableger geplant. Im vorigen Jahr kündigte Ewan McGregor seine Rückkehr in der berühmten "Star Wars"-Rolle als Obi-Wan Kenobi an. Schauspieler Diego Luna soll für eine Serie über die Figur Cassian Andor vor die Kamera treten. 

Quelle: ntv.de, bad/dpa