Unterhaltung

"Verstehen Sie Spaß?" Trägt Barbara Schöneberger die Kult-Show zu Grabe?

imago0164184438h.jpg

Moderiert seit April 2022 auch "Verstehen Sie Spaß?": Barbara Schöneberger

(Foto: IMAGO/Future Image)

Am Wochenende präsentierte Barbara Schöneberger zur Primetime ein "Spezial" von "Verstehen Sie Spaß?". Verena und Ronny haben sich die Sommerausgabe angeschaut und sind entsetzt.

Wenn am Samstagabend zur Primetime "Verstehen Sie Spaß?" lief, saßen einst mehr als 20 Millionen Menschen vor dem Fernseher. Einige Jahrzehnte später schalten nur noch etwa zwei Millionen Leute ein. So auch am vergangenen Wochenende, als Barbara Schöneberger, die neue Moderatorin des Spaß-Formats, eine Sommerausgabe präsentierte. Versehen wurde das Ganze mit dem Zusatz "Spezial".

Hinter diesem "Spezial" aber verbargen sich nichts anderes als alte "VSS?"-Clips und Lacher aus der Konserve. Angereichert wurden die lauen Schenkelklopfer mit Kommentaren von Schöneberger aus dem Off.

In der aktuellen Folge des ntv-Podcasts "Ditt & Datt & Dittrich" sprechen Verena und Ronny über das Quoten-Desaster von "Verstehen Sie Spaß?". So stellt etwa auch das Medienportal Quotenmeter die längst überfällige Frage: "Schadet Schöneberger der 'Verstehen Sie Spaß?'-Reichweite?". Die Hosts gehen sogar noch einen Schritt weiter und sind der Meinung, dass die Dauerpräsenz von Barbara Schöneberger im deutschen Fernsehen langfristig der Sargnagel für das ohnehin angestaubte Format sein wird.

Ditt & Datt & Dittrich

Welcher Promi hat sich mal wieder in die Nesseln gesetzt? Welcher Polit-Talk ging daneben? Welches Trash-TV begeistert selbst Kulturattachés? Willkommen bei "Ditt & Datt & Dittrich" - dem lebhaften Podcast von ntv-Kolumnistin Verena Maria Dittrich und ihrem Hausmeister Ronny aus der Eichhörnchenstraße. Jeden Dienstag gibt es eine lebendige Talkrunde zu aktuellen Themen, die uns alle beschäftigen. Von Reality-TV über Gesellschaftspolitik bis Kultur: Ein kritischer und humorvoller Entertainment-Spagat.

Alle Folgen finden Sie in der ntv-App, bei RTL+ Musik, Amazon Music, Apple Podcasts, Google Podcasts und Spotify. Für alle anderen Podcast-Apps können Sie den RSS-Feed verwenden.

(Dieser Artikel wurde am Dienstag, 30. August 2022 erstmals veröffentlicht.)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen