Unterhaltung
Erlag den Folgen seiner Parkinson-Erkrankung: Pat Torpey.
Erlag den Folgen seiner Parkinson-Erkrankung: Pat Torpey.(Foto: dpa)
Freitag, 09. Februar 2018

"To Be With You": Drummer von Mr. Big ist tot

Sie sind zu Beginn der 90er so etwas wie der Gegenpol zur alles überrollenden Grunge-Welle. Mr. Big trotzen dem neuen Sound mit eher klassischem Hard Rock und dem weltweiten Hit "To Be With You". Jetzt betrauert die Band den Tod ihres Schlagzeugers.

Pat Torpey, der Schlagzeuger der US-Rockband Mr. Big, ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Dies gab die Band auf ihrer Webseite und in den Sozialen Netzwerken bekannt.

Demnach starb Torpey am Mittwoch an Komplikationen seiner Parkinson-Erkrankung. "Mit gebrochenen Herzen sagen wir euch, dass unser Bruder, Freund, Schlagzeuger und Gründungsmitglied Pat am Mittwoch, 7. Februar, gestorben ist", so die Gruppe unter anderem bei Facebook. "Die Familie, die Band und das Management bitten in dieser schwierigen Zeit um Ruhe."

Der Musiker hatte im Juli 2014 bekanntgemacht, dass bei ihm Parkinson diagnostiziert wurde. Er hatte Mr. Big zusammen mit Sänger Eric Martin, Gitarrist Paul Gilbert und Bassist Billy Sheehan 1988 gegründet.

Auflösung und Reunion

Die Gruppe Mr. Big hat ihre Wurzeln im Hard Rock - Sheehan spielte in den 80er Jahren bereits in der Band des damals bei Van Halen ausgestiegenen David Lee Roth. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlichten Mr. Big 1989. Zwei Jahre später erschien das Nachfolgewerk "Lean Into It".

Das zweite Album beinhaltete auch den Song "To Be With You" - eine eher untypische, von harten Klängen völlig freie Ballade. Gleichwohl wurde das Lied - mitten in der Grunge-Ära - zum größten Hit der Gruppe. Weltweit landete "To Be With You" in den vorderen Regionen der Charts. Auch in Deutschland belegte der Song vier Wochen lang den ersten Platz der Singles-Hitparade.

2002 lösten sich Mr. Big nach insgesamt sechs Studioalben auf. Erfolge feierten sie bis dahin vor allem in Japan. 2009 kam es zur Reunion. Es folgten bis heute weitere drei Studioalben. Das letzte namens "Defying Gravity" erschien erst im Sommer vergangenen Jahres. Wie es mit der Band nach dem Tod Torpeys weitergeht, ist noch unklar.

Quelle: n-tv.de