Unterhaltung

Trennung und Fehlgeburt? "Einfach traurig alles" bei Helena Fürst

1274897.jpg

Es geht drunter und drüber: Helena Fürst.

(Foto: RTL / Stefan Menne)

Sie sind zusammen, sie sind es nicht … So ganz wird man aus der Beziehung von Helena Fürst und Ennesto Monté nicht schlau. Nun verkündet die Ex-Dschungelcamperin mal wieder die Trennung - und noch Schlimmeres. Oder ist schon wieder alles anders?

Im Dschungelcamp erwarb sich Helene Fürst den wenig charmanten Spitznamen "Höllena". Doch mit dem selbst ernannten Entertainer Ennesto Monté schien sie danach einen wackeren Mann gefunden zu haben, der bereit ist, mit ihr sogar durchs Fegefeuer zu gehen. Gelegentlich zumindest. Denn schon in den vergangenen Monaten gab es immer mal wieder Meldungen, das Paar habe sich getrennt, um dann doch wieder zueinanderzufinden.

1275476 (1).jpg

Jetzt sagen Sie nicht, Sie sehen keinen Babybauch!

(Foto: RTL / Stefan Menne)

Im März schließlich trat Helena Fürst mit einer frohen Botschaft an die Öffentlichkeit: Sie ist schwanger! Wo sie das verkündete? Bei Facebook natürlich. Dort erfuhr dann auch der vermeintliche Kindsvater von seinem Glück. "Ich war überrascht. Ich habe über Facebook alles erfahren, weil sie sich nicht getraut hat, es mir zu sagen", so Monté damals im RTL-Interview. Und er ergänzte: "Sie wusste schon vorher, dass für mich Kinder gar nicht infrage kommen. Umso schockierter bin ich jetzt."

Ein Babybauch?

Einen Vaterschaftstest, wie Monté ihn zunächst verlangte, lehnte Fürst ebenso ab wie einen Schwangerschaftstest vor laufenden Kameras. Nachdem in der Folge zunächst Zweifel daran herrschten, ob das mit der Schwangerschaft der 43-Jährigen so ganz der Wahrheit entspricht, jubilierten die bunten Blätter vor Kurzem: "Endlich! Sie zeigt zum ersten Mal ihren Babybauch".

Grund dafür waren die Pressefotos, die Fürst und Monté anlässlich ihres Einzugs in das "Sommerhaus der Stars" bei RTL geschossen haben. Mit viel Wohlwollen lässt sich auf ihnen vielleicht ein klitzekleines Bäuchlein unter Fürsts Glitzerkleid erahnen. Aber wirklich mit sehr viel Wohlwollen.

Erst gepostet, dann gelöscht

Rund einen Monat vor der Ausstrahlung der aufgezeichneten Show mit diversen Promipaaren verwirrt und schockt Helena Fürst nun abermals mit einer neuen Facebook-Nachricht. "Ihr fragt euch, warum haben wir uns getrennt? Schaltet das 'Sommerhaus der Stars' ein, auch das hat dazu geführt", erklärt sie in einem Post, dass die Beziehung mit Monté offenbar mal wieder Schnee von gestern ist. Und nahezu beiläufig fügt sie hinzu: "Im übrigen habe ich schon vor einer Weile das Kind verloren. Einfach traurig alles, habt eine gute Zeit."

Wenig später löschte die ehemalige "Anwältin der Armen" die Nachricht bei Facebook allerdings wieder. Warum und weshalb, ist unklar. Vielleicht liefert das "Sommerhaus" ja die Antworten - zu sehen ab 2. August bei RTL.

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema