Unterhaltung

Letzter Pärchenurlaub zu zweit? Emily Ratajkowski genießt "Babymoon"

AP_19169005528243.jpg

Erwartet im Frühjahr 2021 ihr erstes Kind: Emily Ratajkowski.

(Foto: Evan Agostini/Invision/AP)

Ihre "Honeymoon", also die Flitterwochen, verbrachten Emily Ratajkowski und ihr Ehemann in der Wüste Utahs. Dorthin hat es die beiden nun offenbar wieder für ihre "Babymoon" verschlagen. In einem Luxus-Resort verbringt das Paar seinen womöglich letzten Urlaub zu zweit.

Emily Ratajkowski zeigt auf ihrem Instagram-Profil gerne viel blanke Haut. Ihre Schwangerschaft ändert daran nichts - im Gegenteil. In regelmäßigen Abständen postet das Model Fotos von ihrem nackten Babybauch und spärlich bedeckten Brüsten. So auch in ihren neuesten Einträgen. Das einzige, was anders ist als sonst, ist die Location.

Denn statt sich wie üblich bei einem Fotoshoot oder im heimischen Bett in Los Angeles abzulichten, haben sich Ratajkowski und ihr Ehemann, Sebastian Bear-McClaard, eine kleine Auszeit bei einem Kurzurlaub in der Wüste gegönnt. Es könnte ihr letzter Ausflug zu zweit sein, bevor das gemeinsame Baby zur Welt kommt.

*Datenschutz

Mit zahlreichen Aufnahmen lässt die 28-Jährige ihre Fans aber an ihrer "Babymoon", wie sie den Urlaub auf Instagram nennt, teilhaben. Auf den Bildern ist die Designerin unter anderem dabei zu sehen, wie sie sich lässig und bauchfrei in einem lila Netzoberteil und brauner Jogginghose gegen eine Hauswand lehnt. In einem Post liest sie in weißer Jogginghose, weißem Sport-BH und mit Strohhut auf dem Kopf ein Buch und tankt dabei etwas Sonne.

*Datenschutz

Den Bildern nach zu urteilen, handelt es sich bei der Unterkunft um ein Luxus-Resort, von dem aus man unglaubliche Sonnenauf- und -untergänge beobachten kann. Dort entspannt das Paar sowohl bei einem leckeren Frühstück mit Eiern, Joghurt und Croissants als auch an der Feuerstelle und auf einer großen Couch im Freien. Die riesige Terrasse ist an den Wohnbereich der beiden angeschlossen.

Wo genau sich das Ehepaar befindet, verrät Ratajkowski nicht. Sie nennt es bei Instagram nur einen "ganz besonderen Ort". Allerdings postete sie im März 2018 Bilder aus ihren Flitterwochen mit dem identischen Ausblick. Ihren "Honeymoon" verbrachten sie laut "Daily Mail" in dem Fünf-Sterne-Resort Amangiri in Utah. Eine Nacht in dem Hotel kostet etwa 5000 US-Dollar. Nun ihre "Babymoon" dort zu verbringen, könnte für sie also tatsächlich etwas ganz Besonderes sein.

Quelle: ntv.de, lri