Unterhaltung

Post-royale Zeiten in Kanada Erster Spaziergang von Meghan und Archie

imago93711394h.jpg

In Vancouver wollen Herzogin Meghan, Herzog Harry und Söhnchen Archie erst mal zur Ruhe kommen.

(Foto: imago images/i Images)

Meghan und Sohn Archie spazieren kurz nach dem royalen Rückzug in ihrer neuen Wahlheimat Kanada durch einen Wald. Und auch Prinz Harry ist inzwischen in Vancouver gelandet. Erste Fotos der Aussteiger sorgen für Aufregung.

Gut gelaunt spaziert Herzogin Meghan in legerer Freizeitkleidung mit Baby Archie in einer Babytrage durch den Horth Hill Regional Park auf Vancouver Island. An ihrer Seite Labrador Oz und Beagle Guy, dahinter zwei Männer vom royalen Sicherheitspersonal. "Her Royal Happiness" - "Ihre glückliche Hoheit" - titelt die "Daily Mail" zu den am Montag entstandenen Fotos von Mutter und Sohn. Die Herzogin wirkt entspannt, der Ausstieg aus dem Königshaus tut ihr offenbar gut.

Allerdings kann die 38-Jährige gerade einfach nichts richtig machen, zu groß ist die Wut vieler Briten über ihre und Harrys weitreichende Entscheidung. Und so erntet sie schon wieder Kritik, und zwar für die Art und Weise, wie sie den acht Monate alten Archie trägt. Tatsächlich hängt er etwas schräg in der Trage vor ihrer Brust, deren Gurt ihr langsam von der Schulter zu rutschen scheint. Und dann noch zwei Hunde an der Leine, wo kommen wir da denn hin? Rufe nach einer erfahrenen Nanny werden in den sozialen Medien laut.

Nach der Veröffentlichung der Fotos drohten Prinz Harry und seine Frau den Medien mit rechtlichen Schritten. Wie die Zeitung "The Guardian" und der Sender "Sky News" berichteten, argumentierten die Anwälte des Paares, dass die Fotos ohne Meghans Wissen aufgenommen worden seien. Neben der "Daily Mail" hatte auch "The Sun" die Schnappschüsse veröffentlicht. Den Berichten von "The Guardian" und "Sky News" zufolge hatte sich der Fotograf der Bilder in den Büschen versteckt, ohne dass Meghan etwas davon mitbekam.

Familie in Vancouver wiedervereint

Trotz ihres Umzugs stehen Meghan, Harry und Archie also weiter im Fokus der Öffentlichkeit, dabei wollten sie doch genau das nicht mehr. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis sich die Gemüter der britischen Medien und Königshaus-Anhänger wieder beruhigt haben.

Nach ihrem Spaziergang feierten Mutter und Sohn übrigens ein Wiedersehen mit Ehemann und Vater Harry, der nach seinem letzten öffentlichen Auftritt beim UK Africa Investment Summit 2020 in London in das Flugzeug nach Vancouver gestiegen war und dort am Montagabend landete.

*Datenschutz

Das Paar hatte kürzlich unter anderem erklärt, es wolle seine Zeit zukünftig zwischen Großbritannien und Nordamerika aufteilen. In Kanada verbrachte das Paar zusammen mit dem acht Monate alten Sohn Archie Ende 2019 eine mehrwöchige Auszeit. Ab dem Frühjahr 2020 werden die beiden auf ihre Titel "Königliche Hoheit" verzichten und keine offiziellen Aufgaben mehr für die Royals übernehmen.

Quelle: ntv.de, nan/spot/AFP