Unterhaltung

#FinalFack #Endgegner "Fack ju Göhte 3" wird politisch unkorrekt

fack ju göhte.PNG

Mit "Fack ju Göthe 2" ging's auf Klassenfahrt. Der dritte Film muss wieder die Schulbank drücken.

(Foto: Twitter/fackjugoethe)

Da sind wir also wieder an der Goethe-Gesamtschule. Die Dreharbeiten zu "Fack ju Göhte 3" beginnen in Kürze. Hauptdarsteller Elyas M'Barek verrät, wann der Streifen in die Kinos kommt und ob Chantal wieder dabei ist.

Nun ist es offiziell: "Fack ju Göhte 3" kommt noch in diesem Jahr in die deutschen Kinos. Am 26. Oktober 2017 läuft der "#FinalFack" an, das hat Hauptdarsteller Elyas M'Barek bei Facebook verraten.

Die Dreharbeiten beginnen in Kürze, so M'Barek. Auch Jella Haase als Chantal, Max von der Groeben als Danger sowie Katja Riemann als Direktorin Gerster und Uschi Glas als deren Lehrerkollegin Frau Leimbach-Knorr sind wieder mit dabei.

"Das Erfolgsgeheimnis von 'Fack Ju Göhte' sind die Charaktere und daher freue ich mich riesig, dass der gesamte geniale Cast wieder dabei ist", ließ Regisseur Bora Dagtekin verlauten. Die Film-Trilogie solle enden, wie sie begonnen hat: "mit viel Herz, politisch unkorrektem Spaß und einem augenzwinkernden Blick auf die Schulzeit". Auf Twitter postete er ein Foto, das das Cover des Skripts zu zeigen scheint.

"Oh YEZZZ!!"

*Datenschutz

M'Barek freut sich noch mit einer "Fack Ju Göhte"-typischen Prise mehr Begeisterung. "Es wird großartig, wie immer", sagte der 34-Jährige in dem Facebook-Video. Kurz danach schrieb er noch auf Twitter: "Oh YEZZZ!! Wir drehen FACK JU GÖHTE 3!! #Finalfack #Endgegner".

"Fack ju Göhte" und sein Nachfolger zählen zu den deutschen Kassenschlagern. "Fack ju Göhte 2" wurde 2015 zum erfolgreichsten deutschen Film seit 13 Jahren und zum zweiterfolgreichsten deutschen Film aller Zeiten.

International sorgten die "Fack ju Göhte"-Filme ebenfalls für Wirbel - und zwar auf besonders kuriose Weise. Mit "No Manches Frida" existiert ein Remake der Geschichte in spanischer Sprache. In Mexiko erreichte der Film bereits am Startwochenende Platz 1 der Kinocharts und auch in den USA ist die Komödie aktuell einer der erfolgreichsten spanischsprachigen Filme der letzten Jahre.

Quelle: n-tv.de, ame/spot

Mehr zum Thema