Unterhaltung

Nach langer Krankheit Fernsehmoderatorin Andrea Otto gestorben

imago0051595938h.jpg

Andrea Otto - hier 2006 - wurde 47 Jahre alt.

Jahrelang berichtete Andrea Otto im TV von Sport-Großereignissen. Ihr Metier war vor allem der Wintersport. Daneben präsentierte sie im BR Regionalnachrichten. Nun erlag die 47-Jährige den Folgen einer schweren Erkrankung.

Die TV-Moderatorin Andrea Otto ist tot. Sie wurde 47 Jahre und starb am Freitag nach langer Krankheit, wie der Bayerische Rundfunk (BR) mitteilte. Für den Sender moderierte sie die "Abendschau" und Sportsendungen. Sie hinterlässt einen Mann und eine Tochter.

Wie der Sender weiter berichtete, arbeitete die gelernte Buchhändlerin seit 2003 für den BR. Erste Stationen waren verschiedene Hörfunk-Sender. Später berichtete sie unter anderem von Sport-Großveranstaltungen. Darunter waren allein fünf Olympische Spiele und mehrere Weltmeisterschaften. Schwerpunkt war der Wintersport. Doch sie berichtete nicht nur vom Sport - sie war nach Senderangaben selbst begeisterte Sportlerin.

Vor zehn Jahren begann dann auch ihre Arbeit in der "Abendschau". Noch in einem der letzten Telefonate mit dem BR habe sie mit Zuversicht auf ihre Genesung geblickt und darum gebeten, Kerzen für sie anzuzünden. Ende 2020 hatte sie eine Auszeit genommen, um sich um ihre Familie und ihre Gesundheit zu kümmern.

"Wenn du dich ärgerst, verschwendest du Lebenszeit", sei ihr Lebensmotto gewesen. "Wenn sie die Redaktion betrat, dann war der Tag plötzlich etwas sonniger", schreibt der BR in seinem Nachruf. "Die Fröhlichkeit von Andrea Otto hätte noch für viele Dutzend Jahre gereicht."

Quelle: ntv.de, jwu

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen