Unterhaltung
Muss die Schicksalsschläge noch immer verarbeiten: Fiona Erdmann.
Muss die Schicksalsschläge noch immer verarbeiten: Fiona Erdmann.(Foto: imago/Future Image)
Montag, 16. Juli 2018

"Mein Herz bricht immer wieder": Fiona Erdmann gedenkt ihres toten Mannes

Model Fiona Erdmann wird zuletzt arg vom Schicksal gebeutelt: Erst stirbt ihre Mutter, dann kommt ihr früherer Ehemann bei einem Verkehrsunglück ums Leben. Am ersten Jahrestag des Unfalls wird die 29-Jährige erneut von ihren Gefühlen übermannt.

Man kennt Fiona Erdmann unter anderem aus "Germany's Next Topmodel" (GNTM), dem Dschungelcamp, oder als "Wild Girl", das bei RTL neben Kolleginnen wie Conchita Wurst, Sophia Wollersheim und Sarah Knappik "Auf High Heels durch Afrika" rannte.

Datenschutz

In den Shows präsentierte sich die mittlerweile 29-Jährige stets als hartgesottene und bisweilen ziemlich zickige Zeitgenossin. Doch nach den Schicksalsschlägen, die die gebürtige Saarbrückerin in den vergangenen beiden Jahren erleben musste, haben wir auch Erdmanns weiche Seite kennengelernt.

So zeigte sich die ehemals Viertplatzierte bei GNTM tief betroffen, als ihre an einer schweren Nervenkrankheit leidende Mutter Anfang 2016 mit nur 56 Jahren starb. Doch das sollte nicht das einzige Drama bleiben, das Erdmann ereilte. Am 15. Juli 2017 kam auch ihr langjähriger Ehemann Mohamed, mit dem sie seit ihrer Jugendzeit liiert war, bei einem Verkehrsunfall in Wien ums Leben. Der damals 35-Jährige prallte auf seinem Moped mit einem parkenden Lkw zusammen und erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Mehr als sechs Wochen zog sich Erdmann damals vollkommen aus der Öffentlichkeit zurück. Erst nach dieser Zeit schüttete sie ihr Herz darüber aus, wie "unendlich traurig" sie sei.

"Mein Ein und Alles"

Und auch heute, ein Jahr danach, hat die Trauer das Model offenbar nach wie vor fest im Griff. Davon zeugt ein langer Post, den Erdmann anlässlich des ersten Jahrestags ihres Verlusts auf ihrer Instagram-Seite veröffentlichte.

"Heute ist wieder einer dieser Tage, die ich am liebsten aus dem Kalender streichen würde", schreibt Erdmann zu Beginn ihrer Nachricht. Sie könne immer noch nicht fassen, dass Mohamed weg sei. "Mein Mann war mein Ein und Alles! Meine bessere Hälfte, mein Freund, Ehemann, Beschützer und ein ganz, ganz wichtiger Part in meinem Leben. Das, was mich immer fühlen lassen hat, ich bin nicht allein!", ergänzt sie.

"Noch lange nicht darüber hinweg"

"14 Jahre kannten wir uns beide. Und auch, wenn wir uns getrennt hatten, wir waren immer noch eine Familie!!! 2 Menschen, die sich liebten! Und das wäre auch immer so geblieben!", schreibt Erdmann weiter. Außer ihrer Mutter sei ihr niemand so nahe gestanden wie ihr Ehemann. "Ich bin noch lange nicht darüber hinweg und hab noch lange nicht verarbeitet, was da geschehen ist", räumt das Model ein. Sie fügt hinzu: "Mein Momo. Ich vermisse dich unendlich! Mein Herz bricht immer wieder aufs Neue ... Wenn es dich noch irgendwo gibt, dann weißt du, wie bedeutend du noch immer für mich in meinem Leben bist!"

Erdmann und Mohamed hatten sich bereits als Jugendliche kennengelernt und ineinander verliebt. 2010 heirateten sie. 2015 zerbrach die Ehe zwar, doch trotz der Trennung blieben die beiden eng verbunden.

Quelle: n-tv.de