Unterhaltung

"Millionen in Geiselhaft" Günther Jauch attackiert "Impfverweigerer"

237919124.jpg

Nimmt kein Blatt vor den Mund: Günther Jauch.

(Foto: picture alliance /)

Wenn Günther Jauch am Sonntag den RTL-Jahresrückblick präsentiert, geht es wieder mal um "Menschen, Bilder, Emotionen". Doch auch ein Thema dürfte eine gewichtige Rolle spielen: Corona. Der Moderator stellt schon einmal klar, wer für ihn in diesem Kontext keine Helden des Jahres 2021 sind.

Wenn es um das Coronavirus geht, weiß Günther Jauch, wovon er spricht. Schließlich gehört er zu den Prominenten, die sich bereits relativ frühzeitig mit ihm infiziert haben. Jauch erkrankte im vergangenen Frühjahr an Covid-19 und musste in der Folge mehrere TV-Shows ausfallen lassen.

Zwar erlebte der 65-Jährige einen relativ milden Verlauf, gleichwohl zeigten sich bei ihm Symptome wie Kopf- und Gliederschmerzen. Auch sein Geruchs- und Geschmackssinn kehrten nur nach und nach wieder zurück.

Von Thomas Gottschalk, seinem Freund und Co-Moderator in der RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert", gefragt, ob er es denn angesichts seiner Erfahrungen bei Corona darauf ankommen lassen würde, erwiderte Jauch klar: "Nein, darauf ankommen lassen, würde ich's nicht."

Letzter Jahresrückblick mit Jauch

So warb der Moderator dann auch für die Impfkampagne der Bundesregierung. Und er fand abermals deutliche Worte: "Wir werden den Mist wirklich nur los werden, wenn sich möglichst viele von uns impfen lassen."

Am Sonntag steht Jauch nun erneut vor der Kamera. Ein letztes Mal, wie jetzt bekannt wurde, wird er den RTL-Jahresrückblick "2021! Menschen, Bilder, Emotionen" präsentieren. Und er wird dabei sicher auch wieder viele der kleinen und großen (Alltags-)Helden des zurückliegenden Jahres als Gäste begrüßen.

Dass dabei auch die Corona-Krise eine gewichtige Rolle spielen dürfte, liegt auf der Hand. Nicht nur, weil sie zu den bestimmenden Themen des Jahres gehörte, sondern weil auch in ihr so manche Menschen über sich hinaus gewachsen sind.

"Großes Unverständnis"

Mehr zum Thema

Wer für ihn nicht zu diesen Menschen gehört, steht für Jauch jedoch ebenfalls fest. So spricht er bereits im Vorfeld der Sendung in einem RTL-Interview abermals Klartext: "Ich kann Ihnen aber auch sagen, welchen Menschen ich in diesem Jahr mit großem Unverständnis begegne: Das sind für mich alle Impfverweigerer, die mit ihrem Starrsinn zig Millionen Menschen quasi in Geiselhaft nehmen."

Ob er das Thema so auch in der Sendung ansprechen wird, ist unklar. Vielleicht gelingt es Jauch ja, noch ein paar Unentschlossene von der Impfung zu überzeugen. "2021! Menschen, Bilder, Emotionen" läuft am Sonntag, 5. Dezember, ab 20.15 Uhr bei RTL.

Quelle: ntv.de, vpr

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen