Unterhaltung

Mit dem SUV durch Beverly Hills Harry und Meghan fallen in Ungnade

131736210.jpg

Sind Meghan und Harry etwa "Umweltsäue"?

(Foto: picture alliance/dpa)

Für Harry und Meghan läuft es seit ihrem Umzug nach Los Angeles nicht so richtig rund. Ärger um die Namensrechte ihrer Wohltätigkeitsorganisation, eine Niederlage im Prozess gegen britische Boulevardmedien. Und genau die üben nun Kritik an der Wahl ihres Fahrzeugs.

In der Vergangenheit machten sich Harry und Meghan immer wieder in Sachen Umwelt- und Klimaschutz stark. Für ihre Afrika-Reise im September des vergangenen Jahres entschieden sie sich zugunsten des Klimas sogar für einen Linienflug statt den Privatjet. Dazu will eine andere Entscheidung des Paares nicht so recht passen.

Auf Fotos, die exklusiv der britischen "Daily Mail" vorliegen, kann man den Herzog und die Herzogin mit Kappe beziehungsweise Sonnenhut und Mundschutz beim Verlassen eines Gebäudes in Beverly Hills sehen. Dann steigen sie in ein wenig umweltfreundliches Fortbewegungsmittel. Die zwei sind mit einem 400 PS starken Geländewagen unterwegs. Der spritfressende Cadillac Escalade mit Sechs-Liter-Motor hat ihnen nicht nur einen Kommentar der "Daily Mail" eingebracht, die dem Paar "einen weiteren Nachhaltigkeits-Patzer" vorwirft.

Auch Menschen bei Twitter üben Kritik. "So viel zu ihren grünen Referenzen", schreibt ein User. Andere benutzen Wörter wie "Heuchelei". Die beiden würden in der Öffentlichkeit zwar Umweltschutz predigen, ihr CO2-Fußabdruck sei zum Teil aber "größer als der von den meisten kleinen Gemeinden".

Schwanger oder Zahnweh?

Noch mehr als die Umweltsünden der beiden interessieren sich ihre Fans aber für das, was die zwei in Los Angeles gerade so treiben. Immerhin war es erst das dritte Mal, dass sie dort öffentlich gesichtet wurden. Findige User wollen anhand der Fotos herausgefunden haben, dass sie aus dem Gebäude des Canon Medical Centers gekommen sind.

In dem medizinischen Zentrum haben sich verschiedene Spezialisten niedergelassen, unter anderem für Zahnheilkunde, Innere Medizin, Schlafprobleme, plastische Chirurgie - und Frauenheilkunde. Nun kochen in den sozialen Medien die Gerüchte hoch. Zweite Schwangerschaft oder doch eine Beauty-OP? Vor allem ein Plastikbeutel in Meghans Hand wird zum Gegenstand der Diskussion.

"Also, was ist das geheimnisvolle Etwas in ihrer Hand? Sieht aus wie ein Plastikbeutel mit Reißverschluss, mit einem eingepackten Gegenstand?", fragt ein User. Einige meinen, es könnte sich um Schwangerschafts-Präparate handeln. Eine Frau widerspricht: "Ich denke, es sind Werbegeschenke vom Zahnarzt. Ich glaube nicht, dass ihr ein amerikanischer Arzt Medikamente in einer durchsichtigen Plastiktüte geben würde."

Ein User, der kürzlich Patient in der Zahnarztpraxis des Medical Centers war und ein Foto aus dem Behandlungsraum auf Instagram postete, scheint die Zahnarzt-Theorie zu bestätigten: Links neben dem Bildschirm liegt ein Plastikbeutel, der dem von Meghan ähnelt.

Quelle: ntv.de, nan