Unterhaltung

"Frauen haben kein Ablaufdatum" Heidi Klum will weiter sexy sein

imago81724167h.jpg

"Können wir uns nicht trotzdem sexy fühlen?": Heidi Klum.

(Foto: imago/UPI Photo)

Warum sollte eine Frau nicht auch noch mit 44 die Hüllen fallen lassen dürfen? Das fragt sich Heidi Klum und geht mit ihren Hatern ins Gericht. Doch nicht nur das. Sie denkt auch gar nicht daran, sich unterkriegen zu lassen.

Heidi Klum erfreut ihre 4,3 Millionen Instagram-Follower in regelmäßigen Abständen mit sexy Fotos - sei es in Form von privaten Nacktaufnahmen oder professionellen Bikini-Fotos.

*Datenschutz

Auch die Shooting-Ergebnisse ihrer Unterwäschekollektion "Heidi Klum Intimates" teilt sie selbstbewusst auf der Foto-Plattform, doch dort halten die wenigsten User mit ihrer Meinung hinterm Berg. Kommentare wie "Wieso muss man sich mit 50 so zeigen?" oder "Du denkst auch, dass du noch 20 bist" häufen sich unter Klums Postings. Mit der Talkmasterin Ellen DeGeneres sprach die Model-Mama nun offen darüber, was sie von der Kritik hält.

"Ich mache weiter"

"Ich denke mir immer, es gibt viele Frauen in meinem Alter ... 50, 60, 70. Haben wir ein Ablaufdatum? Können wir uns nicht trotzdem sexy fühlen?", so Klum in der Sendung. Selbstbewusst fügte sie hinzu: "Warum muss man immer 20 oder 30 Jahre alt sein? Warum können nicht ältere Frauen in Kampagnen auftauchen? Ich mache weiter."

Im vergangenen August präsentierte Klum ihre sechste Kampagne für ihre eigene Lingerie-Kollektion. Im November teilte sie außerdem eine verführerische Aufnahme, auf der sie in schwarzer Spitzenunterwäschen auf einem Rosenbett posiert.

Aktuell präsentiert Klum in Deutschland die dreizehnte Staffel von "Germany's Next Topmodel". Auch hier hatte sie zuletzt mit Kritik zu kämpfen. Der Clip einer Gruppe junger Schülerinnen mit dem Titel "Not Heidis Girl" ("Nicht Heidis Mädchen") ging viral. Die Mädchen zwischen 11 und 15 Jahren protestieren damit gegen die in der Sendung propagierten Schönheitsideale.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema