Unterhaltung

Ein "erster Einblick" Helene Fischer macht uns atemlos

204062523.jpg

Ihre Auszeit ist vorbei - Helene Fischer lässt wieder die Puppen tanzen.

(Foto: picture alliance/dpa)

Bei diesem Anblick dürfte einigen tatsächlich der Atem stocken. Helene Fischer präsentiert Aufnahmen aus der Fotosession zu ihrem kommenden Album "Rausch" und zeigt dabei schon mal viel nackte Haut. Doch da ist sogar noch Luft nach oben - bei 48 Seiten Booklet.

"Alles was ich bin, teil ich mit dir", singt Helene Fischer in "Atemlos durch die Nacht". Und auch acht Jahre nach ihrem Überhit bleibt sie diesem Motto treu. Das jedenfalls legen Aufnahmen aus der Fotosession zu ihrem bevorstehenden Album "Rausch" nahe, die die 37-Jährige nun auf ihrer Instagram-Seite veröffentlicht hat. Auf ihnen zeigt die Schlagerkönigin vor allem eins: nackte Haut.

"Ein erster Einblick in die Fotosession mit Lina Tesch. Danke für die wunderschönen Fotos, liebe Lina!", schreibt Fischer zu dem Post, der mehrere Fotos und einen Videoclip enthält. Zu sehen ist jedoch allenfalls ein Teil der Shooting-Ergebnisse. Schließlich rührt Fischer unter anderem mit der Ankündigung eines 48-seitigen Booklets für die "Deluxe Fanbox" ihres neuen Albums kräftig die Werbetrommel.

Sie könne es "kaum erwarten, euch mehr von allem zu zeigen", erklärt Fischer und verspricht: "To be continued" ("Fortsetzung folgt"). Ihren Fans schickt sie zudem natürlich "die liebsten Grüße".

Album, Konzert, Mega-Deal

"Rausch" erscheint am 15. Oktober. Bereits Anfang August veröffentlichte Fischer einen ersten Song aus dem neuen Album: das Duett "Vamos a Marte" mit Latino-Star Luis Fonsi.

Mehr zum Thema

Anfang September kündigte die Sängerin zudem "das bisher größte Open-Air-Konzert ihrer Karriere" an. Stattfinden soll es am 20. August 2022 auf dem Gelände der Messe München. Binnen kürzester Zeit wurden mehr als 100.000 Tickets für das Event verkauft.

Vor einer Woche dann gab das Musiklabel Universal bekannt, dass der Vertrag mit Fischer langfristig verlängert wurde. Gemunkelt wird, dass die Sängerin dafür Millionen kassiert. Eins ist dadurch aber auch klar: Fischer ist gekommen, um zu bleiben. Und so sollten sich die Fans auch in den kommenden Jahren noch auf so einige Einblicke von ihr freuen dürfen.

Quelle: ntv.de, vpr

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.