Unterhaltung

Der Krebs ist zurück Hugh Jackman kommt nicht zur Ruhe

imago69623238h.jpg

Erneut vom Krebs heimgesucht: Hugh Jackman.

(Foto: imago/ZUMA Press)

In seiner Paraderolle des "Wolverine" in der "X-Men"-Reihe ist er nahezu unverwundbar. Doch im wahren Leben kämpft Hugh Jackman seit Jahren mit dem Krebs. Nun wird er erneut wegen eines Karzinoms behandelt.

Hugh Jackman wird den Hautkrebs einfach nicht los. Der 48-Jährige musste sich zum inzwischen sechsten Mal innerhalb von nur drei Jahren einer Operation unterziehen, um ein Basalzellkarzinom an der Nase entfernen zu lassen.

*Datenschutz

Wie schon bei früheren Eingriffen, ließ er auch diesmal seine Fans an den Ereignissen teilhaben: "Wieder ein Basalzellkarzinom", schrieb der Schauspieler auf Facebook und postete dazu ein Foto von sich mit einem dicken Pflaster auf der Nase. "Dank häufiger Kontrollen und toller Ärzte ist alles in Ordnung", gab er gleichzeitig Entwarnung. Mit dem Pflaster sei er ansehnlicher als ohne, versicherte er. "Ich schwöre!" Die Nachricht versah Jackman mit dem Hashtag "WearSunScreen" (Benutzt Sonnencreme!).

"Sofort darum kümmern"

Ende 2013 machte der Australier erstmals öffentlich, dass er sich wegen Hautkrebs behandeln lassen musste. Sein Sprecher sagte "E! News" damals: "Ihm geht es jetzt gut." Später bedankte sich Jackman auch öffentlich bei seiner Frau, Deborra-Lee Furness, die ihn auf den Fleck auf seiner Nase aufmerksam gemacht und zum Arzt geschickt hatte. An seine Fans richtete er damals die Mahnung: "Man muss sich sofort darum kümmern, weil es wächst."

Leider habe ihn in seiner Jugend niemand ermahnt, sich vor zu starker Sonneneinstrahlung zu schützen, sagt Jackman mit Blick auf den immer wieder kehrenden Hautkrebs. Mitte 2015 reagierte er auf seine Weise - und brachte eine eigene Sonnencreme-Linie auf den Markt.

Viele Erkrankungen in Australien

Ein Basalzellkarzinom oder Basaliom ist ein Tumor, der anders als ein Melanom normalerweise keine Metastasen bildet. Diese und eine ähnliche Tumorart werden deshalb auch halbbösartiger oder weißer Hautkrebs genannt. In Deutschland erkranken nach Angaben der Deutschen Krebshilfe gut 200 pro 100.000 Einwohner im Jahr daran. In Australien sind es fast zehnmal mehr.

Jackman wurde nicht zuletzt durch seine Rolle des "Wolverine" in der Comicfilm-Reihe "X-Men" bekannt. Sein neuer Film "Logan - The Wolverine" feiert bei der Berlinale Premiere, startet dort aber nicht im Wettbewerb. Der Film kommt am 2. März in die deutschen Kinos.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema