Unterhaltung

Viraler Stunt à la Susi und Strolch Ice Bucket Challenge war gestern

twizzlers.jpg

Mit Süßigkeiten namens "Twizzlers" wollen US-Moderatoren jetzt auf Autismus aufmerksam machen.

(Foto: Twitter/Ayohurst)

Eine Albernheit für den guten Zweck: So funktioniert die Ice Bucket Challenge. Tausende machten mit und auf einmal wusste jeder, was für eine Krankheit ALS ist. Auf ähnliche Weise wollen Moderatoren nun auf Autismus aufmerksam machen - mit einer Süßigkeit und Kusskontakt.

115 Millionen Dollar in einem Monat - so viel Geld kam laut "Time" durch die ALS Ice Bucket Challenge zusammen. Oft war davon die Rede, Spendensammeln habe eine neue Dimension erreicht. Eine ganz bestimmte Süßigkeit versucht es nun, mit den Eiswürfeln aufzunehmen: Twizzlers.

Im Rahmen der US-amerikanischen "Today Show" kauten die beiden Moderatoren an der Spaghetti-förmigen Süßigkeit wie einst Susi und Strolch an der echten Nudel - inklusive Kuss-Finale. Damit wollen sie auf Autismus aufmerksam machen.

Damit schließen sich die TV-Sprecher dem Team der ebenfalls US-amerikanischen "Meredith Vieira Show" an. Dort hatten bereits drei Paare gemeinsam einen Twizzler vernascht.

"Noch viel peinlicher"

Amyotrophe Lateralsklerose - ALS

ALS führt zu Nervenzerstörungen und fortschreitenden Muskellähmungen. Die seltene Krankheit ist tödlich. Etwa die Hälfte der Patienten stirbt innerhalb der ersten drei Jahre. Über die genauen Ursachen und Mechanismen der Nervenkrankheit ist noch wenig bekannt.

ALS ist zwar nicht heilbar, aber zu behandeln, wobei sich der Patient darauf einstellen muss, im gelähmten Körper eingeschlossen zu sein. Der Physiker Stephen Hawking lebte dank künstlicher Beatmung jahrzehntelang mit ALS und starb im Alter von 76 Jahren.

  Der Versuch, mit der sogenannten Twizzler Challenge für Wirbel in Sozialen Netzwerken zu sorgen, scheint bei den meisten Menschen allerdings nicht auf allzu fruchtbaren Boden zu stoßen. "Ich weiß, es ist für einen guten Zweck, aber ich finde, die Twizzler Challenge ist noch viel peinlicher als die ALS Ice Bucket Challenge", schreibt beispielsweise eine Twitter-Nutzerin.

Es ist nicht das erste Mal, dass mit einer neuen "Challenge" Spenden gesammelt werden sollen. Bereits kurz nach den Eimer-Kipp-Aktionen wollten zwei Unternehmer aus Wismar mit ihrer "Nudelchallenge" die Spielregeln ändern. Sie wollten statt für Menschen mit Amyotropher Lateralsklerose Geld für Arme spenden. Die Nudeln standen symbolisch für aller Art unverderbliche Lebensmittel, die schließlich bei der Hamburger Tafel landen sollten.

Quelle: ntv.de, ame

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen