Unterhaltung

Rapperin ist Frau des Jahres "Ich habe die beste Vagina der Welt"

iggy azalea gq.PNG

Findet sich in erotischen Angelegenheiten ziemlich super: Iggy Azalea.

(Foto: Twitter/IGGYAZALEA)

Öffentliche Auftritte sollten Popstars eigentlich problemlos meistern. Iggy Azalea kann so eine Award-Verleihung aber offenbar noch ganz schön aus dem Konzept bringen. Weil sie keine Dankesrede vorbereitet hat, preist sie lieber ihre Genitalien.

Ehre, wem Ehre gebührt, sagt man ja. Wieso die Wahl ausgerechnet auf Iggy Azalea fiel, als das australische Magazin "GQ" die Frau des Jahres kürte, wissen wohl nur die Verantwortlichen selbst. Die Veröffentlichung ihres zweiten Studioalbums "Digital Distortion" ist jedenfalls erst für 2017 angesetzt. Gar nicht so überraschend also, das Azalea im Rahmen ihrer Dankesrede dann gleich nochmal ein paar Argumente in eigener Sache nachschießen musste.

*Datenschutz

"Ich wusste nicht, dass alle so unfassbar lustige Reden halten würden. Ich habe dummerweise nichts vorbereitet", stellte Azalea klar, noch bevor sie sich für ihre Auszeichnung bedankte, und fügte an: "Das ist großartig für mich."

So weit, so unspektakulär. Dann allerdings ließ sich die 26-jährige Azalea zu einer eher ungewöhnlichen Aussage hinreißen: "Ich habe die beste Vagina der Welt."

Perfekte Brüste on top

Überprüfen lässt sich die Aussage kaum. Einer muss es wissen: Nick Young, Azaleas Ex-Verlobter. Ob der sich in der Sache allerdings noch zu vielen Detailaussagen hinreißen lässt, darf bezweifelt werden. Bevor sich das Paar im Frühjahr schließlich trennte, hatte Azalea dem US-amerikanischen Basketball-Star aufgrund seiner Seitensprünge in einem Radiointerview gedroht, ihm den Penis abzuschneiden.

Schenkt man Azaleas Lobpreisungen ans eigene Geschlechtsorgan tatsächlich Glauben, soll jedoch angemerkt sein, dass sie in der Vergangenheit auch schon den perfekten Vorbau für sich beanspruchte. Ein Instagram-Foto zeigt sie etwa an der Seite ihres Schönheitschirurgen. Dazu schreibt Azalea, ihm verdanke sie ihre "sagenhaft straffen Brüste". Aus dem Eingriff hatte sie nie ein Geheimnis gemacht.

Quelle: n-tv.de, ame

Mehr zum Thema