Unterhaltung

"Ich weiß, das klingt verrückt" Justin Bieber bereut vorehelichen Sex

97882de8ef6ba6dbc504b52ce46dd217.jpg

Würde gerne die Uhr zurückdrehen: Justin Bieber.

(Foto: REUTERS)

Sex kann verwirrend sein. Und so manche schlechte Erfahrung hätte sich Justin Bieber in der Hinsicht gerne erspart, wie er nun zugibt. Auch Ehefrau Hailey stimmt ihrem Gatten in der Hinsicht zu.

Justin Bieber hätte sich rückblickend betrachtet gerne den Sex für die Ehe aufgehoben. In einem aktuellen Live-Chat der gemeinsamen Facebook-Serie "The Biebers on Watch" mit Ehefrau Hailey erklärte der kanadische Sänger, dass er damit lieber noch gewartet und ihn sich für seine Traumfrau aufgespart hätte.

*Datenschutz

In der neuen Episode aus der Reihe, in der die Biebers intime private Einblicke gewähren, wollten Fans von ihnen wissen, ob es etwas gäbe, das die beiden bereuen würden. "Wenn ich die Uhr nochmal zurückdrehen und dadurch einige schmerzhafte Erfahrungen vermeiden könnte, dann würde ich mich für die Ehe aufheben", antwortete Bieber schonungslos ehrlich. "Ich weiß, das klingt verrückt, aber Sex kann verwirrend sein." In diesem Punkt stimmte ihm auch seine Frau zu: "Es kann die Dinge komplizierter machen, wenn man mit jemandem körperlich wird."

Nach dem Sex-Talk im Hause Bieber postete Justin eine rührende Nachricht auf Instagram - gerichtet an seine Frau. "Liebe Hailey, während ich hier liege, schläfst du neben mir, und ich frage mich, wie wie ich so gesegnet werden konnte. Deine Demut, Freude und dein Verlangen zu wachsen hauen mich um! Es ist mir eine Ehre, dein Ehemann zu sein. Ich verspreche, dich alle Tage unseres Lebens zu lieben. Gute Nacht Hailey, ich hoffe, du liest das am Morgen und lächelst! Du bist für immer mein."

Bieber und Baldwin waren vorher schon einmal zusammen, bevor sie dann wahrscheinlich im September 2018 heirateten. Dazwischen hatte Bieber unter anderem eine On-Off-Beziehung mit Sängerin Selena Gomez.

Quelle: ntv.de, mba/spot