Unterhaltung

Gebärmutter entfernt Kader Loth unterzieht sich folgenreicher OP

imago53833829h.jpg

Mutter würde sie auch mit 44 gern noch werden: Kader Loth.

(Foto: imago stock&people)

Eine Entscheidung wie diese zu treffen, fällt keiner Frau leicht. Doch Kader Loth sah offenbar keinen anderen Ausweg mehr: Sie hat sich operativ die Gebärmutter entfernen lassen. Ihren Kinderwunsch gibt die 44-Jährige trotzdem noch nicht ganz auf.

Über Kader Loth haben wir natürlich schon manchen lustigen Spruch gerissen. Schließlich lieferte sie mit ihrer Teilnahme an zahlreichen Reality-TV-Formaten dafür ja stets auch genügend Vorlagen. Unvergessen bleibt etwa das Pipi-Gate in "Die Burg", als Frédéric Prinz von Anhalt in das Badewasser der Berlinerin urinierte. Doch auch an Loths Teilnahme in Shows wie "Die Alm", "Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika" oder natürlich im vergangenen Jahr dem Dschungelcamp erinnern wir uns stets gern mit einem Lachen.

*Datenschutz

Die Nachricht, mit der die mittlerweile 44-Jährige nun Schlagzeilen macht, ist jedoch nicht zum Spaßen. Schließlich unterzog sich Loth einer schwerwiegenden Operation - aus gesundheitlichen Gründen und nicht etwa, wie manch einer vielleicht mutmaßen mag, um ein weiteres Mal an ihrer Optik zu schrauben.

OP gut überstanden

Loth ließ sich in einer Berliner Klinik die Gebärmutter entfernen, wie sie nun der "Bild"-Zeitung berichtet. Schon vor mehreren Tagen hatte sie ein Foto aus dem Krankenhaus bei Instagram gepostet, ohne die Gründe für den Klinikaufenthalt zu benennen. Zu dem Bild schrieb sie lediglich: "OP überstanden!!! Endlich werde ich heute entlassen!"

Nach "Bild"-Informationen entschied sich Loth für den Eingriff, da sie seit Jahren an Endometriose leidet. Bei der unter Umständen mit Schmerzen einhergehenden Krankheit bildet sich zusätzliches Gewebe außerhalb der Gebärmutterhöhle. In schweren Fällen kann sie nur mit einer Entfernung der Gebärmutter überwunden werden.

Loth habe die Operation gut überstanden, heißt es. "Den Wunsch, eines Tages Kinder zu haben, habe ich trotz des Eingriffs nicht abgehakt", so Loth im "Bild"-Gespräch. So komme gegebenenfalls noch eine Leihmutterschaft für sie in Frage oder letztlich auch eine Adoption. Die Vaterrolle würde dann wohl dem Unternehmer Ismet Atli zufallen, mit dem Loth seit rund einem halben Jahr verheiratet ist.

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema