Unterhaltung

Geschmacklose Aktion Kanye West erklärt Pete Davidson für tot

279464359.jpg

Ihm fehlt einfach das Feingefühl: Kanye West.

(Foto: picture alliance / zz/Patricia Schlein/STAR MAX/IPx)

Er kann es einfach nicht lassen: Wieder einmal knöpft sich Kanye West seinen Nebenbuhler Pete Davidson auf üble Art und Weise vor. So erklärt er ihn kurzerhand für tot, nachdem zuvor Meldungen kursiert waren, der Komiker und Wests Ex Kim Kardashian hätten sich getrennt.

Kanye West hat wieder einmal mit einer geschmacklosen Aktion gegen seinen Rivalen Pete Davidson geschossen. So postete der Rapper auf Instagram eine gefälschte Titelseite der "New York Times", auf der Davidsons Tod vermeldet wird. Kurz zuvor hatte die Nachricht die Runde gemacht, Davidson und Wests Ex-Frau Kim Kardashian hätten sich getrennt.

"Skete Davidson ist mit 28 Jahren gestorben", ist in dicken Lettern auf der vermeintlichen Titelseite der angesehenen Zeitung zu lesen. "Skete" ist Wests verächtlicher Spitzname für den Komiker. Die Bedeutung des Wortes ist unklar.

Auch seinen Rap-Rivalen Kid Cudi attackiert West in diesem Zusammenhang. "Kid Cudi wollte auf der Beerdigung spielen, hatte aber Angst vor Flaschenwerfern", ist unter der gefälschten Schlagzeile in kleiner Schrift zu lesen. West spielt damit auf einen Vorfall bei einem Konzert an, bei dem Kid Cudi tatsächlich mit Flaschen auf der Bühne beworfen worden war. Als Freund von Davidson ist auch Kid Cudi bei West in Ungnade gefallen.

"Davidson" lebendig begraben

Es ist nicht Wests erste fragwürdige Anspielung auf den Tod Davidsons. Im Video zu seinem Song "Eazy" wird eine Knetfigur lebendig begraben, die dem 28-Jährigen ähnlich sieht. Auch auf seiner Instagram-Seite tobte der Sänger wiederholt gegen den Komiker. Wests verbale Aussetzer führten im März sogar zu einer vorübergehenden Sperrung seines Accounts.

Kim Kardashian und Pete Davidson sollen sich vor Kurzem nach neun Monaten Beziehung getrennt haben. Ihre vollen Terminkalender ließen eine Beziehung nicht zu, hieß es zur Begründung.

Mehr zum Thema

West und Kardashian wiederum hatten 2014 geheiratet. Sie haben vier gemeinsame Kinder. Kardashian reichte im Februar 2021 die Scheidung ein, ein Gericht bestätigte sie im März 2022. Seither macht West immer wieder deutlich, dass er seine Ex gerne zurückhaben würde. Die zeigt an einem Liebescomeback mit ihm jedoch keinerlei Interesse.

Update: Einen Tag nach Wests geschmacklosem Instagram-Post ist dieser nicht mehr abrufbar. Und nicht nur das: Alle Beiträge auf Wests Instagram-Seite wurden gelöscht. Ob vom Sänger selbst oder von der Plattform, war zunächst nicht ersichtlich.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen