Unterhaltung

Vertrat schon Melinda Gates Kanye West verpflichtet Staranwalt für Scheidung

AP21012813871287.jpg

Seit vergangenem Jahr gehen Kim Kardashian und Kanye West getrennte Wege.

(Foto: Evan Agostini/Invision/AP)

Bei Kim Kardashian und Kanye West steht das Scheidungsverfahren an. Der Musiker verstärkt dafür sein Anwaltsteam mit einer echten Koryphäe. Zu den Kunden des Top-Juristen zählen auch Melinda Gates und Rupert Murdoch.

Kanye West will im Scheidungsverfahren von Kim Kardashian offenbar nichts dem Zufall überlassen und auf Nummer sicher gehen. So habe der Rapper laut "TMZ" inzwischen schon Anwalt Nummer sechs engagiert, um die Trennung von seiner Ex zu finalisieren. Die Personalie hat es dabei in sich: Laut des Berichts greife West auf die Dienste von Staranwalt Robert Stephan Cohen zurück.

Der 83-Jährige hat schon diverse Promi-Paare geschieden, darunter eines der reichsten auf der Welt. 2021 vertrat er Melinda French Gates bei ihrer Scheidung von Microsoft-Gründer Bill Gates. Nach der Scheidung war sie um diverse Milliarden US-Dollar reicher. Auch Komiker Chris Rock, Medienmogul Rupert Murdoch und Onassis-Erbin Athina Onassis vertrat Cohen bereits. Kurzum: mit spektakulären Scheidungen, bei denen es um sehr viel Geld geht, kennt er sich bestens aus.

Schätzungen zufolge ist West etwa zwei bis drei Milliarden US-Dollar und Kardashian rund 1,8 Milliarden US-Dollar schwer. Ein angeblicher Ehevertrag zwischen ihnen soll laut des Berichts die finanziellen Angelegenheiten jedoch bereits regeln. Im Fall der beiden geht es aber selbstredend nicht nur um viel Kohle, sondern auch um die vier gemeinsamen Kinder North, Saint, Chicago und Psalm.

Dass West gerade bei seiner Familie schnell rotsehen kann, bewies er in jüngster Vergangenheit immer wieder. Mal behauptete er, dass Kim ihm untersagen würde, Dinge mit seinen Kids zu unternehmen. Dann warf er ihr vor, Tochter North gegen deren Willen auf der Videoplattform TikTok zur Schau zu stellen. Wie extrem West zudem reagieren kann, wenn ihm der neue Partner seiner Ex und damit ein potenzieller Stiefvater seiner Kinder nicht gefällt, erlebte unlängst Pete Davidson. West hatte den Komiker, der inzwischen auch nicht mehr mit Kim Kardashian zusammen ist, immer wieder im Netz wüst beschimpft.

Kanye West und Kim Kardashian wurden nach mehrjähriger Freundschaft 2012 ein Paar. 2013 verlobten sie sich, ein Jahr später folgte die Hochzeit. Im Februar des vergangenen Jahres reichte Kardashian schließlich die Scheidung ein.

Quelle: ntv.de, jpe/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen