Unterhaltung

Hundesitter angeschossen Lady Gagas Bulldoggen entführt

233206934.jpg

Lady Gaga bietet eine Belohnung für Hinweise.

(Foto: picture alliance / XPX/STAR MAX/IPx)

Schock für Sängerin Lady Gaga: Ein Unbekannter schießt auf ihren Hundesitter und entführt zwei ihrer Bulldoggen. Nun bietet der Popstar eine stattliche Summe für Informationen und Hinweise zum Überfall.

Der Hundesitter von Sängerin Lady Gaga ist in Los Angeles überfallen worden, wie unter anderem das US-Portal "TMZ" unter Berufung auf Polizeiquellen berichtet. Der 30-jährige Mann soll bei dem Überfall angeschossen worden sein, der Schütze nahm anschließend zwei der drei Hunde von Lady Gaga mit. Eine der Französischen Bulldoggen konnte fliehen und wurde später wohlauf gefunden.

Lady Gagas Bodyguard soll sich anschließend um den geretteten Hund gekümmert haben. Die Sängerin befindet sich derzeit in Rom für Filmdreharbeiten. Der Hundesitter soll bereits auf dem Weg der Besserung sein.

Der genaue Grund für den Überfall ist nicht bekannt. Auch ob der gesuchte Täter wusste, dass es sich um Lady Gagas Hunde handelt, steht noch nicht fest. Ein Sprecher der Sängerin bestätigte dem US-Magazin "People", dass es sich bei den Hunden um Koji und Gustav handle. Die Sängerin biete 500.000 US-Dollar (rund 409.000 Euro) für Informationen und Hinweise zu dem Überfall.

Quelle: ntv.de, can/spot