Unterhaltung

"Nicht leichtgefallen" Liebesaus bei "Mörtel" Lugner und Simone

imago0127089362h.jpg

Simone und "Mörtel" trennen sich kurz nach Weihnachten.

(Foto: imago images/SKATA)

Am zweiten Weihnachtsfeiertag postet "Mörtel" Lugners Verlobte noch ein gemeinsames Foto unterm Christbaum. Nun gehen der österreichische Unternehmer und die 50 Jahre jüngere Simone plötzlich getrennte Wege. Erst vor Kurzem sorgte ein Thema für Streit zwischen den beiden.

Österreichs Baulöwe Richard "Mörtel" Lugner und seine um 50 Jahre jüngere Verlobte haben sich getrennt. Simone und er hätten viele glückliche Momente erlebt, aber sie hätten erkannt, dass sie zu unterschiedliche Charaktere seien, gab der 89-jährige Unternehmer bekannt.

Lugner hatte Simone im Oktober bei seiner Geburtstagsfeier einen Ring an den Finger gesteckt. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll das Paar sogar schon von Hochzeit und Baby-Plänen gesprochen haben. "Es ist uns beiden nicht leichtgefallen", sagte Lugner zu seiner Trennung. Er hat fünf Ehen und mehrere Beziehungen zu deutlich jüngeren Frauen hinter sich.

Wie aus Berichten der "Bild"-Zeitung hervorgeht, habe es erst vor Kurzem Streit wegen der Corona-Impfung gegeben. So wollte Richard Lugner seine Simone wohl nur heiraten, wenn sie sich impfen ließe. Sie habe sich jedoch geweigert. Für Lugner sind gesellschaftliche Events und Partys unverzichtbar. Ohne Corona-Impfung könnte er diese mit seiner Partnerin nicht mehr gemeinsam besuchen.

Wie aus einem Interview mit der österreichischen Zeitung "Heute" hervorgeht, hat sich Simone Reinländer wohl später doch für den Piks entschieden: "Ich bin voll immunisiert. Ein ganz normaler 2G-Mensch der Gesellschaft". Retten konnte sie die Beziehung damit jedoch nicht.

Auf dem Gesellschaftsparkett läuft es wegen der Corona-Pandemie für Lugner derzeit ohnehin nicht rund: Der Wiener Opernball, den er jedes Jahr medienwirksam mit einem Star an seiner Seite besucht, fällt im Februar erneut aus.

Quelle: ntv.de, can/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen