Unterhaltung

Elf Euro Taschengeld pro Woche Lilian besucht Becker zum ersten Mal im Knast

imago0157516480h.jpg

Halten auch nach seiner Verurteilung zusammen: Lilian de Carvalho Monteiro und Boris Becker.

(Foto: IMAGO/ZUMA Wire)

Boris Becker sitzt seit einer Woche im Londoner Wandsworth-Gefängnis. Nun bekommt er den ersten Besuch von seiner Freundin Lilian de Carvalho Monteiro. Darauf wird er sich wohl freuen - denn der Alltag im Gefängnis lässt nicht viel Zeit für Freude.

Der ehemalige Tennis-Star Boris Becker hat im Londoner Gefängnis Wandsworth zum ersten Mal Besuch von seiner Freundin Lilian de Carvalho Monteiro erhalten. Das belegen Bilder, die der "Bild"-Zeitung vorliegen. Lilian ist darauf in einer schwarzen Jeans, hellblauer Jeansjacke und weißen Turnschuhen zu sehen. Ihr Gesicht verhüllt sie mithilfe einer schwarzen Puma-Basecap und einer dunklen Sonnenbrille, als sie Richtung Besuchereingang der Justizvollzugsanstalt schreitet.

Bei sich trägt sie eine große Sporttasche, ebenfalls vom Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach. Boris Becker war lange Jahre das Gesicht von Puma und sorgte mit für den kometenhaften Aufstieg des Unternehmens in den späten 80er- und 90er-Jahren.

Lilian, die auch den Prozess gegen Becker im Gerichtssaal verfolgt hatte, brach nach der Urteilsverkündung am vergangenen Freitag laut Prozessbeobachtern unter Tränen zusammen. Nach einem Luftkuss in Richtung Becker, der umgehend abgeführt wurde, soll sich Lilian gemeinsam mit einer Freundin in ihrer Wohnung im Stadtteil Kensington zurückgezogen haben. Nur einmal wurde sie seitdem von Fotografen bei einem Spaziergang gesichtet.

Boris Beckers Alltag im Knast

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, darf Becker jeden Tag für 30 Minuten Freigang seine Zelle verlassen. Viel zu essen bekommt er wohl auch nicht: Die Portionen sind klein, wie ein Gefängnismitarbeiter der Zeitung erzählt. Am Wochenende soll Becker Hackfleisch und Gemüse zu essen bekommen haben. Und dazukaufen kann er sich auch nicht viel, denn der Tennisprofi erhält laut der Zeitung nur 10 Pfund Taschengeld pro Woche - umgerechnet 11,75 Euro.

Mehr zum Thema

Becker muss im Gefängnis einen strengen Tagesablauf einhalten. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wird er jeden Tag um 7 Uhr morgens geweckt. Das Frühstück gibt es eine Stunde später. Duschen darf er offenbar nur zweimal in der Woche. Und nach 19 Uhr wird die Zelle verriegelt und darf dann nicht mehr verlassen werden.

Das Gericht verurteilte Boris Becker am Freitagnachmittag vor einer Woche zu einer 30 Monate langen Freiheitsstrafe, die sofort vollstreckt wurde. Die Richterin und die Jury sahen es als erwiesen an, dass er in seinem Insolvenzverfahren bewusst Gelder und Besitztümer verschleiert habe, um sie vor dem Zugriff des Insolvenzverwalters zu bewahren. Becker und sein Team können gegen den Schuldspruch und das Strafmaß noch Berufung einlegen.

Quelle: ntv.de, cls/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen