Unterhaltung

Was Ernstes oder nur sternhagelvoll? Lily Allen bricht zusammen

lily.jpg

Lily auf einem Bild aus dem Mai auf ihrem Facebook-Account.

(Foto: lilyallen/facebook)

Wenn in London das Straßenfestival "Notting Hill Carnival" tobt, dann gibt es auch für die sonst so beherrschten Briten oft keinen Grund mehr, die Conténance zu bewahren. So sieht das wohl auch Lily Allen, die etwas zu tief ins Glas (oder die Gläser) geschaut hat.

In bester Kate Moss-Manier: Sängerin Lily Allen konnte sich beim Londoner Straßenfestival "Notting Hill Carnival" nicht mehr auf den eigenen Beinen halten. Wie "NME " meldet, musste sich ein Freund, der britische Rapper MC Meridian Dan, die Künstlerin über die Schulter legen und nach Hause tragen.

Via Twitter erklärte die Britin den Vorfall so: "Die Wahrheit ist, dass ich einfach ein Leichtgewicht bin. Ich hatte zwei Dosen Strongbow (Cider) auf nüchternen Magen. Ich bin wieder da und mir geht es absolut gut." Dass ihr eigenes Erinnerungsvermögen ihr da unter Umständen wohl einen Streich spielt, belegen Bilder, die die 31-Jährige aber außerdem mit einer Flasche Whiskey und einem Plastikgefäß unbekannten Inhalts zeigen. Aber vielleicht hat sie die ja bloß ein paar Freunden gebracht ...

Infolge der Berichterstattung war jedoch eine Diskussion unter ihren Fans entbrannt. Befremdlich fanden einige ihr Verhalten vor allem deshalb, weil sie zweifache Mutter ist. Andere fanden dagegen, dass "auch Mütter feiern dürfen". Allens Töchter sind vier und drei Jahre alt. Vom Vater der Kinder, Ehemann Sam Cooper, soll sie seit 2015 getrennt sein.

Vielleicht hatte Lily Allen also einfach nur mal Lust, ordentlich zu feiern. Blöd, dass man sich als Promi dabei fotografieren lassen muss.

Quelle: n-tv.de, soe/spot

Mehr zum Thema