Unterhaltung

Queen of Pop, 61, nackt Madonna mia!

imago0097839399h.jpg

Nein, eine Madonna war sie noch nie ...

(Foto: imago images/Everett Collection)

"Like a virgin" war Madonna bekanntlich noch nie. Schon eher lautete ihr Motto: "Express yourself!" Das hat sich auch mit 61 Jahren noch nicht geändert. Und so zieht die Queen of Pop mal wieder nahezu blank. Da kommen wir doch mal "into the groove".

Wenn man in jüngster Zeit auf Madonnas Instagram-Seite vorbeisah, dann konnte man dort sehr viele Posts mit politischem Inhalt entdecken. So schaltete sich die Sängerin immer wieder in die aktuelle Rassismus-Debatte in den USA ein und demonstrierte ihre Unterstützung für die "Black Lives Matter"-Bewegung.

*Datenschutz

Doch Madonna kann selbstredend auch anders. Andernfalls wäre sie ja nicht Madonna. So gehört der freizügige Auftritt seit jeher zum Repertoire der Queen of Pop, auch wenn ihr Vorname, der gleichzeitig ihr Künstlername ist, ja eigentlich etwas anderes suggeriert.

Das hat sich auch mit mittlerweile 61 Jahren bei der US-Amerikanerin nicht geändert. Alle Diskussionen darüber, ob sie sich in ihrem Alter wirklich weiterhin die Klamotten vom Leib reißen sollte, lässt Madonna seit jeher an sich abperlen. Und auch diesmal wird sie auf die kritischen Stimmen sicher nichts geben.

"Jeder hat eine Krücke"

So postete die Sängerin nun auf Instagram ein Spiegel-Selfie, auf dem sie lediglich einen schwarzen Slip und einen dunkelgrünen Paillettenhut trägt. Mit ihren Händen verdeckt sie ihre Brüste.

"Jeder hat eine Krücke", kommentiert Madonna den Post und verweist damit auf die schwarze Krücke, auf die sie sich im Bild stützt. Ihre Gehhilfe benötigt sie wegen anhaltender Knieprobleme schon seit geraumer Zeit. Erst vor rund einem Monat erschien sie auch auf Krücken zu einer Demonstration gegen Rassismus und Polizeigewalt in London.

Schon Anfang März musste Madonna wegen ihrer Gesundheitsbeschwerden Konzerte ihrer "Madame X"-Tour absagen. Es heißt, sie habe sich einen Bänderriss im Knie zugezogen. Ihre bis dato letzte Show in Paris stand sie nur mit Mühe und einem offenen Tränenausbruch vor den Fans durch.

Quelle: ntv.de, vpr