Unterhaltung

Paar gibt TV-Interview Märtha Louise über Liebe zu Schamanen

256806767.jpg

Sie sind Seelenverwandte: Durek Verrett und Märtha Louise.

(Foto: picture alliance/dpa/NTB scanpix)

Seit eineinhalb Jahren ist die norwegische Prinzessin Märtha Louise mit einem Schamanen aus Los Angeles liiert. Das wird nicht nur von Mitgliedern des Königshauses kritisiert. Doch die 50-Jährige steht zu ihrem Auserwählten und gibt gemeinsam mit ihm jetzt sogar ein TV-Interview.

Im Mai 2019 wird bekannt, dass die norwegische Prinzessin Märtha Louise einen neuen Freund hat. Der US-Amerikaner Durek Verrett bezeichnet sich als spirituellen Heiler, und so ist Märtha Louises Partnerwahl umstritten. Die 50-Jährige aber hält an ihrer Liebe fest und spricht nun erstmals gemeinsam mit Verrett im US-TV über ihre Beziehung.

Nicht nur den übrigen Mitgliedern des Königshauses ist Verrett ein Dorn im Auge. Grund dafür ist unter anderem, dass sie gemeinsam mit ihrem Freund Workshops gab und dafür mit ihrem royalen Titel warb, was ihr seither untersagt ist. Auch das norwegische Volk sieht die Beziehung zu dem 47-Jährigen, der gern auch schon mal Intimes aus dem Sex-Leben ausplaudert, nicht gern.

In der Talkshow "The Tamron Hall Show" traten die zwei jetzt erstmals gemeinsam vor eine Fernsehkamera, und Märtha Louise berichtete dort, wie die zwei sich kennengelernt hätten. Es sei bei einer gemeinsamen Freundin gewesen. Schon beim ersten Treffen habe sie eine spirituelle Verbindung gefühlt, so die Prinzessin. "Es war, als würde ich einen alten Freund wiederfinden. Ich habe ihm in die Augen geschaut und gesagt: 'Ich kenne dich schon.'"

Paar erhielt Morddrohungen

Verrett sei es ebenso gegangen, ergänzt er. Seine Mutter, ebenfalls eine Heilerin, habe ihm schon in jungen Jahren gesagt, er würde eines Tages in die norwegische Königsfamilie einheiraten. Märtha Louise sei seine Seelenverwandte.

Mehr zum Thema

Allerdings ernteten die zwei nach Offenlegung ihrer Beziehung nicht nur Kritik, sondern erhielten sogar Morddrohungen. "Wissen Sie, wenn man als dunkelhäutige Person durchs Leben geht, (...) als Schamane, dann mögen viele Leute das nicht. In vielen Nachrichten, die ich von Menschen auf der ganzen Welt bekam, stand, dass sie uns nicht zusammen haben wollten", berichtet Verrett. Märtha Louise habe ihn deswegen gebeten, sie zu verlassen, wenn ihm der Druck zu viel würde. Das aber kam für Verrett nicht infrage. "Ich habe ihr gesagt, dass wir alles gemeinsam durchstehen werden, was uns entgegenschlägt. Weil unsere Liebe allem standhält." Märtha Louise selbst habe durch die Beziehung zu Verrett einige ihrer Freunde verloren, doch das sei es wert gewesen, erklärt sie. "Ich bin so glücklich, dass er bei mir ist."

Vor Durek Verrett war Märtha Louise mit dem norwegischen Schriftsteller und Künstler Ari Behn verheiratet, bekam mit ihm drei Kinder. 2017 ließ sich das Paar nach 14 gemeinsamen Jahren scheiden. Ende 2019 nahm sich Ari Behn das Leben.

Quelle: ntv.de, nan

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.