Unterhaltung

Fishburne wurde "nicht gefragt" "Matrix 4" kommt ohne Morpheus

imago0096110047h.jpg

Laurence Fishburne hat kein Problem damit, dass "Matrix 4" ohne ihn gedreht wird.

(Foto: imago images/ZUMA Press)

Lange ist unklar, ob neben Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss auch Laurence Fishburne ans Set von "Matrix" zurückkehren wird. In allen drei vorangegangenen Teilen spielte er die Rolle des Morpheus. Nun stellt der Schauspieler klar, dass seine Figur nicht mehr dabei ist.

Die Dreharbeiten zu "Matrix 4" haben bereits vor der Corona-Pandemie begonnen und mussten deswegen auch eine Weile unterbrochen werden. Bisher war nicht klar, ob neben Keanu Reeves als Neo und Carrie-Anne Moss als Trinity auch Laurence Fishburne als Morpheus zurückkehren wird. Doch nun herrscht Gewissheit: Morpheus wird im vierten Teil der Reihe nicht auftauchen. Der Grund dafür ist allerdings kein Terminkonflikt mit anderen Dreharbeiten.

"Ich wurde nicht gefragt", sagte Schauspieler Laurence Fishburne US-Medienberichten zufolge dem "New York Magazine". "Vielleicht veranlasst mich das dazu, noch ein Stück zu schreiben. Ich wünsche ihnen alles Gute. Ich hoffe, es ist großartig."

Der 59-Jährige erklärte zudem, dass Morpheus die Rolle sei, mit der er am meisten in Verbindung gebracht werde, "was großartig ist". Doch es sei nicht die einzige seiner Rollen, die im Gedächtnis bleibe, "was besser ist".

Dreharbeiten wieder aufgenommen

Laurence Fishburne war als Morpheus in "Matrix" (1999), "Matrix Reloaded" (2003) und "Matrix Revolutions" (2003) zu sehen. Der vierte Teil wird derzeit in Berlin gedreht. Neben Reeves und Moss schlüpfen Jada Pinkett Smith und Lambert Wilson erneut in ihre Rollen als Niobe und Merowinger. Zu den Neuzugängen zählen unter anderem Neil Patrick Harris, Priyanka Chopra Jonas und der deutsche Schauspieler Max Riemelt.

"Matrix 4" war für Mai 2021 angekündigt. Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie und den damit verbundenen Drehverzögerungen wurde der Kinostart zuletzt auf April 2022 verschoben. Allerdings soll es am Set bereits weitergehen, das verriet Keanu Reeves kürzlich in einem Video-Interview mit AP Entertainment.

"Jeder liebt das Projekt und wenn Sie jemals in eine Situation geraten, die einer Lösung bedarf, sind Showbusiness-Leute die besten", sagt der 55-Jährige in dem Clip. Warum sein Team besonders gut in puncto Problemlösung sei, begründete er so: "Wir sind pragmatisch, wir wissen, wie man Dinge erledigt, wir sind erfinderisch." Es gebe "durchdachte, effektive Protokolle".

Quelle: ntv.de, nan/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.