Unterhaltung

Satiriker in der Kritik Mehrheit findet Jan Böhmermann "nicht lustig"

315337373.jpg

Sein Humor ist nicht für jeden etwas: Jan Böhmermann.

(Foto: picture alliance / Panama Pictures)

Artikel anhören
Diese Audioversion wurde mit Sprachproben unserer Moderatoren künstlich generiert.
Wir freuen uns über Ihr Feedback zu diesem Angebot.

Christian Lindner ein RAF-Terrorist und Recep Tayyip Erdogan ein Sodomist? Mit seinen Witzen sorgt Jan Böhmermann oft für Kontroversen - das kommt nicht bei allen gut an, wie anhand einer neuen Umfrage deutlich zu erkennen ist.

Zwei Drittel aller Bürgerinnen und Bürger finden den Satiriker Jan Böhmermann "nicht lustig". Das gibt das Meinungsforschungsinstitut Civey für die aktuelle Ausgabe der Wochenzeitung "Die Zeit" bekannt. Laut der repräsentativen Umfrage sollen ganze 66 Prozent der Deutschen bei den Witzen von Böhmermann nicht wirklich mitlachen können. Weitere elf Prozent der insgesamt 2500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gaben an, den 41-Jährigen nicht zu kennen oder sich unsicher zu sein.

Jan Böhmermann ist Gastgeber des "ZDF Magazin Royale" und sorgt mit seinem Sinn für Humor oftmals für kontroverse Diskussionen, wie etwa vor wenigen Wochen mit einem Tweet. Er teilte ein Plakat, das im Stil einer öffentlichen Fahndung nach den Terroristen der linksextremistischen Roten Armee Fraktion (RAF) nachempfunden war. Unter anderem waren FDP-Finanzminister Christian Lindner und dessen Ehefrau Franca Lehfeldt abgelichtet, ebenso wie der "Welt"-Chefredakteur Ulf Poschardt und der Virologe Hendrik Streeck.

Der Entertainer wurde vor allem für den Fernsehbeitrag "Böhmermann-Affäre" aufgrund seines "Schmähgedichts" über den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan bekannt. Darin unterstellte er Erdogan in drastischen Worten sexuelle Praktiken wie Pädophilie und Sodomie. Die Sache erregte großes Aufsehen, führte zu einer öffentlichen Debatte über Satire und Meinungsfreiheit und belastete die deutsch-türkischen Beziehungen. Böhmermann bekam sogar eine Strafanzeige vom Präsidenten selbst an den Hals.

Quelle: ntv.de, lpe/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen