Unterhaltung

Ganz schön spicy Mel B ist in Unten-ohne-Stimmung

imago83051839h.jpg

Hat sie das nötig? Mel B.

(Foto: imago/MediaPunch)

Bei den Spice Girls hatte sie den Spitznamen "Scary Spice". Doch wirklich unheimlich ist das, was Mel B nun auf ihrer Instagram-Seite zeigt, nicht. Schon eher erschreckend sind die Schulden, die sie plagen sollen.

"Freeatlast" ("Endlich frei"), "currentmood" ("Aktuelle Stimmung") oder "lovetheskinyourin" ("Liebe die Haut, in der du steckst") sind einige der Hashtags, mit denen Mel B eines ihrer jüngsten Instagram-Fotos versehen hat. Und die Stimmung, in der sich die Sängerin bei dem Schnappschuss gefühlt hat, dürfte ziemlich freizügig gewesen sein.

*Datenschutz

Schließlich trägt das ehemalige Spice Girl auf dem Foto nur Dessous, ein paar halterlose Strümpfe und High Heels. Mel Bs Gesicht ist gar nicht zu sehen, dafür reckt sie ihren Po in bester Kim-Kardashian-Manier in die Kamera.

Die Reaktionen auf das Bild fallen durchwachsen aus. Viele finden natürlich "sehr schön", was sie da sehen. Andere fragen sich dagegen, ob die 43-Jährige das nötig hat. "Ich habe nichts gegen solche Fotos, aber, Mel, brauchst du das wirklich? Erfolgreiche Frau, Mutter und ein Star? Ist dir klar, wie viele Kinder dir folgen? Sorry, ich begreife es nicht!", lautet etwa ein Kommentar.

Ist sie pleite?

Was Mel B währenddessen jüngsten Medienberichten zufolge wirklich brauchen könnte, ist Geld. So soll die Sängerin, die während ihrer Zeit bei den Spice Girls rund 50 Millionen Dollar verdient haben soll, pleite sein. Ein Grund dafür sei ihr ausschweifender Lebensstil, heißt es.

Angeblich verlangen die US-amerikanischen Finanzbehörden allein für das vergangene Jahr 2017 bis zu 650.000 Dollar von Mel B. Geld, das die Sängerin nach eigenem Bekunden nicht hat. "Momentan habe ich nicht die finanziellen Möglichkeiten, diese Schulden zu bezahlen", räumte sie ein.

Doch zumindest eine sichere Einnahmequelle hat Mel B nach wie vor: Seit 2013 fungiert sie - unter anderem neben Heidi Klum - als Jurorin bei "America's Got Talent", der US-Version des "Supertalents". Von der Gage soll ihr jedoch ebenfalls nicht viel bleiben - diese soll mehr oder weniger direkt in die Tilgung der Schulden fließen.

Quelle: n-tv.de, vpr