Unterhaltung

Trotz Hygiene-Fimmel Naomi Campbell fährt völlig nackt U-Bahn

imago0094772732h.jpg

Naomi Campbell kann sich immer noch sehen lassen, sogar nackt in der U-Bahn.

(Foto: imago images/PA Images)

In Zeiten von Corona wird der öffentliche Nahverkehr im von der Pandemie stark betroffenen New York offenbar seltener genutzt als sonst. Glück für Naomi Campbell, die dort für ein Shooting nackt herumsitzt. In der Rushhour wären diese Fotos wohl nicht möglich gewesen.

Naomi Campbell erfreut ihre Instagram-Follower in Zeiten von Corona immer wieder mal mit heißen Einblicken in ihr Leben und ihren Berufsalltag. Dieses Mal gibt es gleich drei unveröffentlichte Fotos eines ganz besonderen Shootings zu sehen, denn auf denen trägt sie nicht mehr als eine Handtasche.

Während sie neulich noch über ihre große Angst vor dem Coronavirus im Speziellen und vor Keimen und Bakterien im Allgemeinen auspackte, zeigt sie sich nun statt im Ganzkörper-Schutzanzug völlig nackt in der New Yorker U-Bahn.

Tasche im Mittelpunkt?

Im Mittelpunkt soll die Tasche des Luxuslabels Valentino stehen, für das diese Bilder entstanden sind. Doch spielt die wohl eher eine untergeordnete Rolle, wenn sich die 50-Jährige so präsentiert. Auf einem Bild sieht man sie auf einer der Wartebänke sitzen, hier hält sie die Tasche auf dem Schoß und verdeckt damit ihre Brüste.

*Datenschutz

Dann steht sie am Bahnsteig, als endlich der Zug einfährt. Nun hält sie sich eine andere Valentino-Tasche vor ihre Scham.

*Datenschutz

Das dritte Foto dann zeigt Campbell in der U-Bahn selbst, mit dem nackten Hintern auf den kühlen Edelstahlsitzen des Transportmittels. Über die rechte Schulter hat sie sich ein weiteres Taschenexemplar gehängt.

*Datenschutz

In den Kommentaren gibt es natürlich jede Menge Komplimente für die fantastische Figur des Models. Allerdings tut sie auch einiges dafür beziehungsweise verzichtet auf vieles, wie sie kürzlich in einem Interview verriet. "Ich esse zu Mittag. Das Mittagessen ist mein Abendessen, weil ich wirklich nur einmal am Tag etwas zu mir nehme", sagte sie der britischen Zeitung "The Sun". Auch schiebe sie immer wieder einmal einen Hungertag dazwischen: "Wenn ich einen Tag ohne Essen verbringen möchte, dann mache ich es einfach und trinke nur Wasser oder Saft."

Dass sie trotz Keim-Phobie und Hygiene-Fimmel nun mit bloßem Hinterteil und nackten Füßen ausgerechnet dort sitzt und steht, wo sonst täglich Millionen Menschen ein und aus gehen, ist sicherlich auch ihrer besonderen Verbindung zu Valentino geschuldet. Vergangenes Jahr schloss sie schlagzeilenträchtig die Frühjahrs-Haute-Couture-Show des Mode-Labels. Eine große Ehre für Valentino, denn zuletzt lief Naomi, die nur noch höchst selten über einen Catwalk schreitet, im Jahr 2005 für das Luxus-Label.

Quelle: ntv.de, nan