Unterhaltung

"Dann tranken wir unser Blut" Netz spottet über den Antrag von Megan Fox

imago0134388327h.jpg

Verliebt, verlobt und bald verheiratet: Megan Fox und Machine Gun Kelly.

(Foto: imago images/UPI Photo)

Dass Megan Fox und Machine Gun Kelly ihre Liebe als etwas Übernatürliches empfinden, machen sie regelmäßig mit skurrilen Äußerungen deutlich. Wirklich verstörend ist es aber, dass die Schauspielerin und der Sänger nun bei ihrer Verlobung sogar "das Blut des anderen" getrunken haben sollen.

Seit sie ihre Beziehung im Sommer 2020 öffentlich machten, stellen Megan Fox und Machine Gun Kelly ihre Liebe auf äußerst ungewöhnliche Art und Weise zur Schau. Die Schauspielerin und der Musiker scheinen ihre Verbindung als etwas Übernatürliches und Mystisches zu empfinden. Davon zeugen nicht nur Partner-Tattoos mit den Worten "The darkest fairytale" ("Das dunkelste Märchen") oder zahlreiche Interviews, in denen sie über ihre "Seelenverwandschaft" und "Geistesführer" reden.

Schon seit mehr als einem Jahr trägt der 30-Jährige - wie einst Angelina Jolie und Billy Bob Thornton - auch das Blut seiner Geliebten um den Hals. Zu einem Bild der Halskette schrieb Fox damals in einem Instagram-Post: "Da manifestiert sich mein Herz, außerhalb meines Körpers, gehüllt in der hoch aufragenden Silhouette eines ungewöhnlich gutaussehenden Jungen." Und weiter: "Die Reise wird wahrscheinlich gefährlich sein, aber ohne ihn gibt es kein Ziel."

Bei einem Fotoshooting für "GQ Style" zeigte sich das Paar später in Vampir-Posen. "Und du, ihre größte Liebe, gehörst nun mir, Fleisch von meinem Fleisch, Blut von meinem Blut", kommentierte die 34-Jährige die Bilder auf Instagram.

"Ihr habt was getrunken?"

Als sei das Ganze nicht schon melodramatisch genug, setzte die "Jennifer's Body"-Darstellerin nun noch einen drauf. Zu einem Video, mit dem sie und Colson Baker, wie der Musiker gebürtig heißt, ihre Verlobung bekannt gaben, schrieb sie : "... und dann tranken wir das Blut des anderen." Ob dieser Satz nun ernst gemeint war oder nicht, wissen nur Fox und Baker. Doch selbstverständlich hinterließ sie damit einige verstörte Fans.

So ist der Kommentarspalte ihres Posts neben zahlreichen Glückwünschen zur bevorstehenden Hochzeit - darunter von Kim Kardashian und deren Schwester Kourtney samt ihrem Verlobten Travis Barker - auch das blanke Entsetzen einiger Follower zu entnehmen. "Ihr habt was getrunken?", hakt der australische "Finger weg!"-Star Harry Jowsey lieber noch einmal nach. Eine Followerin schreibt in Anspielung auf Fox' Schauspielkollegin Angelina Jolie: "Du hättest den Blutteil weglassen können. Du wirst niemals Angelina sein, Megan. Sorry."

"Gefährlich und verrückt"

"Oh mein Gott, so wunderbar! Ich habe darauf gewartet, dass das passiert. Bis auf das mit dem Bluttrinken. Darauf habe ich nicht gewartet", heißt es an anderer Stelle. Und noch eine andere Followerin schreibt irritiert: "Warum erzählst du deinen Fans, dass du das Blut deines Geliebten getrunken hast? Das ist gefährlich und verrückt. Meiner bescheidenen Meinung nach ist das nicht cool, aber egal, du verdienst Geld, also bring den Leuten auf deiner Plattform ruhig etwas über Blutopfer bei."

Doch nicht nur die Bildunterschrift der dreifachen Mutter war Thema in der Kommentarspalte. Einige Instagram-Nutzer konnten es sich auch nicht nehmen lassen, sich über den Look von Machine Gun Kelly lustig zu machen. Denn während Fox sich für ein schwarzes Bikini-Oberteil und eine lange, weite Stoffhose entschieden hatte, trug der 31-Jährige einen Rollkragenpullover mit schwarz-weißen Längsstreifen.

Sein Outfit erinnerte manch einen Fan an ein "schillerndes Schiedsrichter-Shirt", andere wiederum fragten, ob der Rapper "gerade von seiner Foot-Locker-Schicht" gekommen sei. "Du heiratest also den Manager von Foot Locker? Fantastisch!", hieß es etwa.

Quelle: ntv.de, lpe

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.