Unterhaltung

Amira "hat Babypause verdient" Oliver Pocher ist stolz auf seine Frau

1708996.jpg

Sind seit 2019 verheiratet: Oliver und Amira Pocher.

(Foto: TVNOW / Stefan Gregorowuis)

Amira Pochers Babybauch ist nicht mehr zu übersehen. Lange kann es nicht mehr dauern, bis die Ehefrau von Oliver Pocher ihr zweites gemeinsames Kind auf die Welt bringt. Eine Auszeit hat sich die 28-Jährige deshalb wohlverdient, findet der Comedian und kommt aus dem Schwärmen kaum heraus.

Oliver und Amira Pocher haben das Jahr 2020 Revue passieren lassen. Die TV-Show "Pocher - gefährlich ehrlich! Der Jahresrückblick" am Donnerstag markierte vor allem für die schwangere Ehefrau des Entertainers einen besonderen Termin. Es war ihr letzter Auftritt vor der Babypause.

Oliver Pocher gerät bei Instagram nun ins Schwärmen. "Diese Frau ist einfach großartig und hat sich jetzt einfach eine Babypause verdient", schreibt er zu mehreren gemeinsamen Fotos, auf denen der Babybauch der 28-Jährigen nicht zu übersehen ist.

Rhetorisch fragt Pocher seine rund zwei Millionen Abonnenten weiter: "Wer geht schon hochschwanger mit dir in einen Fetischladen, Swingerclub, auf Reisen, auf Podcast-Tour und moderiert und kommentiert jede Woche sympathisch, lustig und selbstironisch den wöchentlichen Wahnsinn!?" Die Antwort: Natürlich nur seine Ehefrau Amira, mit der er seit 2019 verheiratet ist.

"Da wird noch einiges kommen"

Für Pocher sei seine Liebste "die Medienentdeckung des Jahres". Details verrät er zwar keine, dennoch lässt er seine Fans jetzt schon wissen: "Da wird noch einiges kommen ... ob mit mir oder ohne mich!" Freuen dürften sich die Zuschauer im kommenden Jahr garantiert auf "unser (Fernseh-)Baby 'Pocher - gefährlich ehrlich!'", meint der 42-Jährige. Sendetermine für die neuen Folgen sind bislang keine bekannt.

Amira und Oliver Pocher erwarten wieder einen Jungen, wie sie kürzlich verrieten. Für den Comedian ist es das fünfte Kind. Neben dem im November 2019 geborenen Sohn mit Amira Pocher hat er drei weitere Kinder aus der Ehe mit Alessandra Meyer-Wölden: Eine Tochter (geboren 2010) und Zwillingssöhne (2011).

Quelle: ntv.de, lri/spot