Unterhaltung

"Naturmedizin gegen Ängste" Paris Jackson verteidigt ihren Gras-Konsum

imago90230290h.jpg

Das neben Paris Jackson ist nicht ihr Arzt, sondern ihr Freund Gabriel Glenn.

(Foto: imago images / Starface)

Paris Jackson mag einen gut gedrehten Joint. Nicht erst seit ihrer Beziehung zu dem Musiker Gabriel Glenn sind Fans und Freunde besorgt über den Drogenkonsum der "King of Pop"-Tochter. Jetzt stößt ein Cannabis verherrlichender Tweet auf Gegenwind.

Paris Jackson kocht offenbar gern auf Marihuana. Denn damit erklärt sie ihren Followern bei Twitter eine Leckerei, auf die sie ohne die Droge so womöglich niemals gekommen wäre. 

*Datenschutz

Die 26-Jährige twitterte das Rezept eines von ihr selbst kreierten und zubereiteten Gerichts, das Fragen aufwarf. "Ich mache Spaghetti-Sandwiches mit Grillkäse und Mozzarella. Bombe (so gut)" schrieb sie in dem sozialen Netzwerk. Der eine oder andere fragte nach, wie man auf eine solche Kombination käme. Jacksons klare Antwort darauf lautete: "Marihuana."

Das kam nicht bei allen Usern gut an. "Drogenopfer, ich wette, du nimmst auch Meth", schrieb ein ganz Kritischer darunter. Das wollte Jackson nicht auf sich sitzen lassen und konterte ironisch: "Eine biologische, medizinische Pflanze von Mutter Erde mit Dutzenden von heilenden Eigenschaften, die legal ist, dort wo ich lebe, und dafür eingesetzt wird, leidenden Menschen weltweit zu helfen = Meth."

"Statt giftiger Arzneimittel"

Denn, auch das teilte sie ihren unwissenden Followern mit, ihr Arzt habe ihr die Droge quasi ans Herz gelegt: "Statt giftige und süchtig machende Arzneimittel zu nehmen, wurde mir diese unglaubliche Naturmedizin verschrieben, um meine Depressionen, Angstzustände, posttraumatische Belastungsstörung und Schlaflosigkeit zu behandeln." Sie versicherte außerdem, dass sie nicht täglich Gras rauche und sich auch nicht bekifft hinter das Steuer eines Autos setze. Allerdings zeigte sie sich in ihrer Instagram-Story vor einiger Zeit auch schon mal beim Rauchen einer Bong. Ob sie die auch auf Rezept bekam, ist nicht bekannt.

*Datenschutz

Jacksons Familie glaubt sowieso, dass eher ihr Freund Gabriel Glenn als ihr Arzt der Grund für den wiederholten Griff zum Cannabis sei. Er habe ihr eine Gehirnwäsche verpasst und lebe auf ihre Kosten, hieß es kürzlich beim US-Promiportal "PageSix" unter Berufung auf einen Insider. Nun sollen Jackson und Glenn bereits über Hochzeit sprechen, das Ereignis selbst läge aber noch in weiter, nicht konkret geplanter Ferne, so der Insider weiter.

Zum ersten Jahrestag Ende April machte Jackson ihrem Liebsten bei Instagram jedenfalls ganz öffentlich eine Liebeserklärung. "Du bist das Licht meines Lebens. Danke, dass du mich zum glücklichsten Mädchen auf der Welt machst", schrieb sie. Hoffen wir mal, dass ihre Glücksgefühle nicht nur vom Marihuana herrühren.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema