Unterhaltung

Royaler Besuch in Deutschland Prinz Charles spricht im Bundestag

imago0103109814h.jpg

Kommen gemeinsam nach Deutschland: Prinz Charles und Herzogin Camilla.

(Foto: imago images/i Images)

Es ist eine Premiere. Und das auch noch inmitten der Corona-Pandemie. Anlässlich des Volkstrauertags wird Prinz Charles eine Rede im Deutschen Bundestag halten. Doch das ist nicht der einzige Termin, den der britische Thronfolger in Deutschland wahrnimmt.

Für den Volkstrauertag am 15. November hat sich hoher Besuch angekündigt. Seine Königliche Hoheit Prinz Charles wird am kommenden Sonntag gemeinsam mit seiner Frau Camilla nach Berlin reisen, um dort im Deutschen Bundestag eine Gedenkrede zu halten. Zum 75. Jubiläum des Endes des Zweiten Weltkriegs soll die deutsch-britische Beziehung im Zentrum der Gedenkfeier stehen.

Zum ersten Mal überhaupt wird somit ein Mitglied der britischen Königsfamilie an der Veranstaltung anlässlich des Volkstrauertags teilnehmen. Daniela Schily, Generalsekretärin des Volksbundes, dankte dem Prinzen von Wales ausdrücklich für seinen Besuch: "Dieses Jahr ist für uns alle herausfordernd. Dass Prinz Charles sich dennoch bereitgefunden hat, in diesem Jahr zum Volkstrauertag zu sprechen, ist ein besonderes Zeichen der auf die Zukunft gerichteten Versöhnung zwischen unseren Völkern."

Der Besuch erfolgt auf Einladung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, wie die britische Botschaft mitteilte. Aufgrund der Corona-Pandemie werden dieses Jahr jedoch weniger Gäste als sonst im Plenarsaal des Deutschen Bundestages anwesend sein können.

Kranzniederlegung an der Neuen Wache

Via Twitter gab das Paar seine Deutschlandreise ebenfalls bekannt. Dabei soll es nicht nur bei der Rede im Bundestag bleiben. Auch an einer Kranzniederlegung an der Neuen Wache in Berlin-Mitte wollen die Royals teilnehmen.

Mehr zum Thema

Zum bislang letzten Mal hatten Charles und Camilla im Mai 2019 Deutschland besucht. Seit 1962 reiste Charles insgesamt mehr als 30 Mal in das Land des einstigen Kriegsgegners, sowohl zu offiziellen als auch zu privaten Anlässen.

Die Folgen der Corona-Pandemie hat Prinz Charles selbst ganz unmittelbar am eigenen Leib zu spüren bekommen. Bereits im Frühjahr erkrankte er an Covid-19. Er zeigte nach der Infektion mit dem Coronavirus jedoch lediglich milde Symptome und war rasch wieder genesen.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.