Unterhaltung

Im Dienste Ihrer Majestät Prinz William absolviert Praktikum

imago90518518h.jpg

Durfte hinter die Kulissen der Geheimdienste schauen: Prinz William.

(Foto: imago images / APress)

Was haben die James-Bond-Filme mit der Realität zu tun? Davon macht sich Prinz William bei den britischen Geheimdiensten ein Bild. Drei Wochen Praktikum lassen die Nummer zwei der Thronfolge demütig werden.

Prinz William hat drei Wochen als eine Art Edelpraktikant bei den britischen Geheimdiensten verbracht. Der dreiwöchige Schnupperkurs endete am Samstag, wie der Kensington-Palast mitteilte. Dabei observierte die Nummer zwei der britischen Thronfolge je eine Woche beim Inlands-Geheimdienst MI5, beim Auslands-Geheimdienst MI6 sowie bei der Cybersicherheit GCHQ die Arbeit der Angestellten.

*Datenschutz

Prinz William nannte es eine Erfahrung, die ihn demütig werden lasse. Die Mitarbeiter hätten keinen leichten Job, da sie im Geheimen agieren und nicht einmal ihren Familien und Freunden davon erzählen könnten. Die Geheimdienste leisten "außergewöhnliche Arbeit", um Großbritannien zu schützen, lobte der dreifache Vater.

Lob gab es auch für den 36-Jährigen. Er habe "einige bohrende Fragen" gestellt und "ein wirkliches Verständnis" für die Mission entwickelt, sagte der Chef der Terrorismusbekämpfung der GCHQ.

Prinz William war mehr als sieben Jahre beim Militär. Anschließend arbeitete er als Pilot eines Rettungshubschraubers.

Quelle: n-tv.de, fzö/AFP/spot

Mehr zum Thema