Unterhaltung

Angeklagt wegen Belästigung Prozess gegen Ex-König Juan Carlos gestartet

220918798.jpg

Hält sich in Abu Dhabi auf: Juan Carlos.

(Foto: picture alliance / Juan Carlos Rojas)

Seit Sommer 2020 lebt der ehemalige spanische König Juan Carlos im Exil in Abu Dhabi. Nun beginnt in Großbritannien der Prozess gegen den 84-Jährigen, der eine frühere enge Freundin belästigt und bedroht haben soll. Ob er im Rahmen der Verhandlung persönlich erscheinen wird, ist fraglich.

Vor dem High Court in London hat heute die erste Verhandlung gegen Spaniens Altkönig Juan Carlos wegen einer Belästigungsklage seiner früheren engen Freundin Corinna zu Sayn-Wittgenstein begonnen. Sie macht laut Angaben des Gerichts geltend, sie und ihre Familie seien zwischen 2012 und 2014 bedroht, in ihre Häuser sei eingebrochen und sie "überwacht" worden. Dies sei durch den damaligen Chef des spanischen Geheimdienstes CNI, Félix Sanz Roldán, und CNI-Agenten im Auftrag von Juan Carlos geschehen. Die Tochter eines Dänen und einer Deutschen, die früher Corinna Larsen hieß, klagt deshalb auf Schadenersatz. Juan Carlos, der im Exil in Abu Dhabi lebt, hat die Vorwürfe zurückweisen lassen.

Das Verfahren gegen Juan Carlos wurde erst möglich, nachdem der High Court vergangenen Donnerstag entschieden hatte, dass sich der Altkönig nicht auf Immunität vor der Justiz berufen kann. Die Anwälte des Altkönigs wollen diese Entscheidung aber vor einem Berufungsgericht aufheben lassen, wie die Zeitung "El País" berichtete. Der am High Court zuständige Richter Matthew Nicklin habe es am Dienstag zwar abgelehnt, den Prozess so lange auszusetzen. Allerdings habe er die nächste Verhandlung erst für den 1. Juli angesetzt, um den Anwälten Zeit für eine Berufung zu geben.

Persönliches Erscheinen unsicher

Mehr zum Thema

Ob Juan Carlos im Laufe des voraussichtlich langen Verfahrens persönlich vor Gericht werde erscheinen müsse, war unbekannt. Bei der gerichtlichen Klärung, was an den Vorwürfen dran ist, könnten neue peinliche Details über das Verhalten von Juan Carlos ans Licht kommen und Kritikern der spanischen Monarchie Auftrieb geben.

Fast zeitgleich mit dem Beginn des Prozesses im High Court gegen den Altkönig nahm dessen Sohn und heutige spanische König Felipe VI. mit seiner Frau, Königin Letizia, nur gut zwei Kilometer entfernt gemeinsam mit der britischen Königin Elizabeth II. in der Westminster Abbey am Gedenkgottesdienst für ihren vor knapp einem Jahr gestorbenen Ehemann Prinz Philip teil.

Quelle: ntv.de, nan/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen