Unterhaltung
Rita Ora erfreut mal wieder mit einem sexy Selfie.
Rita Ora erfreut mal wieder mit einem sexy Selfie.(Foto: AP)
Mittwoch, 26. April 2017

So geht sexy: Rita Ora legt Hand an

Das ist doch mal eins der interessanteren Bilder aus der Kategorie Klo-Selfie: Rita Ora posiert vor dem Spiegel - Brust raus! Dass die Dame sich in ihrem Körper nicht wohlfühlt, nimmt ihr spätestens jetzt niemand mehr ab.

"Habe ich ein gutes Körpergefühl? Nein." Dass diese Worte einmal aus dem Mund von Rita Ora kamen, ist ohnehin nur schwer zu glauben. Der neuste Instagram-Post der Sängerin verstärkt den Eindruck.

Auf dem Schwarz-Weiß-Bild ist Ora zu sehen. Mit einer analogen Kamera hat die 26-Jährige sich im Spiegel fotografiert. Ihr schwarzes Shirt ist ihr über die Schulter gerutscht und legt eine Brust fast frei, nur ihre Hand scheint das zu verhindern, wobei sich die langen Fingernägel bei dem Griff bereits ins Fleisch graben. "Me By Me", schreibt Ora zu dem Bild, was so viel bedeutet wie "Ich fotografiert von mir".

Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass Ora on- wie offline ihre Fans in sexy Pose beglückt. Die Dame ist ja sogar Gesicht des Unterwäsche-Labels Tezenis. Wie geht das nun also zusammen, ein schlechtes Körpergefühl und ein Dessous-Deal? Das hat Ora vor einiger Zeit der Zeitschrift "Marie Claire" verraten.

"Körper nicht geeignet"

"Ich habe viele Anfragen von Lingerie-Herstellern bekommen, darunter auch große Designer. Aber ich habe sie immer abgelehnt, weil ich der Meinung war, dass mein Körper dafür nicht geeignet wäre", berichtete Ora dem Blatt. Die typischen Modelmaße habe sie schließlich nicht. Allerdings sei sie zu der Erkenntnis gelangt, dass sie genau aus diesem Grund zusagen müsse.

Frau Ora geht also mit gutem Beispiel voran - wobei Normalsterbliche sicherlich noch nach den vermeintlichen Makeln suchen. Jüngst präsentierte Ora ihren Körper nämlich außerdem in einer Fotostrecke für das Magazin "Shape". Darin dreht es sich ja bekanntermaßen um Fitness - und wenn man sich die Bilder so anschaut: Fit ist sie, die Rita.

Quelle: n-tv.de