Unterhaltung

Da muss man sich setzen Rrr ... Rihanna!

RTX36MVT.jpg

Augen auf: Rihanna.

(Foto: REUTERS)

Wer war noch mal Rihanna? Ach ja, eine Sängerin aus Barbados, oder? Richtig. In jüngster Zeit macht die Interpretin von Hits wie "Umbrella" oder "Diamonds" jedoch eher mit ihrer Unterwäsche-Kollektion auf sich aufmerksam. So auch jetzt wieder.

Drei Jahre sind vergangen, seit Rihanna ihr bis dato letztes und eher unkommerzielles Album "Anti" veröffentlicht hat. Doch auf die faule Haut legt sich die Sängerin seither trotzdem nicht. So trieb sie etwa mit Auftritten in Filmen wie "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" oder "Ocean's 8" ihre Schauspielkarriere voran. Und auch in ihr eigenes Unterwäsche-Label "Savage X Fenty" investiert sie ordentlich Zeit.

*Datenschutz

Dabei schlüpft Rihanna regelmäßig selbst in ihre Kreationen. Wer könnte schließlich besser die Werbetrommel für ein Produkt rühren als die Chefin höchstpersönlich?

Sitzen oder aufstehen?

So postete die 31-Jährige auf ihrem Instagram-Account sowie der Seite ihres Labels nun wieder einmal ein paar Schnappschüsse, bei denen nicht nur ihre potenziellen Kundinnen ziemlich genau hinsehen dürften. Dabei trägt Rihanna auf den Bildern eigentlich nur ein Outfit, bestehend aus einem Bustier, Slip und halterlosen Strümpfen - alles in unschuldigem Weiß.

"Bei diesem musst du dich vielleicht setzen", schreibt die Musikerin zu einem Foto, auf dem sie sich auf einem Stuhl rekelt. Und das scheinen auch die Nutzer zu finden. "Heiß, heiß, heiß", urteilt etwa eine Kommentatorin lapidar, während eine andere erklärt: "Danke Gott, dass du uns mit dieser Schönheit segnest." Eine Dritte wiederum mag der Aufforderung, sich zu setzen, nicht so recht Folge leisten. "Nee, ich muss aufstehen, um meine Kreditkarte zu holen", schreibt sie.

Mit anderen Worten: Ziel erreicht, der Werbeeffekt ist angekommen, auch wenn sich manche dann doch wünschen würden, von Rihanna mal wieder mehr zu hören als zu sehen. "Ich kaufe das, wenn es das zusammen mit einem neuen Album gibt", heißt es etwa in einem der Kommentare auch.

*Datenschutz

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema