Unterhaltung

Er findet ihn "sensationell" Sam Smith steht auf Harry Styles

smithstyles.jpg

Ob aus diesen beiden tatsächlich mal ein Paar werden könnte?

(Foto: imago images/Starface/ZUMA Press)

Auch Menschen, die selbst berühmt sind, verehren andere prominente Persönlichkeiten. Bestes Beispiel dafür ist Sänger Sam Smith, der in einem Interview zugibt, eine Schwäche für den Kollegen Harry Styles zu haben.

Sam Smith bezeichnet sich selbst als genderqueer und nicht-binär. Der 27-Jährige fühlt sich weder männlich noch weiblich, und in Liebesdingen konzentrierte er sich bislang vor allem auf das männliche Geschlecht. Jetzt gibt er zu, dass es ihm ein Mann besonders angetan hat.

*Datenschutz

Im Interview mit "Hits Radio" sagte Smith, er habe eine Schwäche für Harry Styles. Smith war nach Geschichten aus seiner Teenagerzeit gefragt worden, wobei das Gespräch recht schnell auf One Direction kam. Smith gab zu, den ehemaligen Sänger der Band zu lieben. Er habe ihn sogar kürzlich getroffen, und das habe ihn so umgehauen, dass er beinahe zu atmen vergessen habe.

Alternativ LaBeouf und DiCaprio

Ob aus den beiden eines Tages womöglich ein Paar werden könnte, steht in den Sternen. Über Styles' Sexualität wird jedenfalls viel spekultiert. Bei einem Auftritt im Juli 2018 sagte er auf der Bühne: "Ich meine, wir sind alle ein bisschen schwul, oder etwa nicht?" Kurz darauf erzählte Karamo Brown von der Netflix-Makeover-Show "Queer Eye", Styles das homosexuelle Pendant zu "Tinder" namens "Grindr" näher gebracht zu haben. Ob er diese App dann auch wirklich genutzt hat, ist nicht bekannt.

Zudem findet Smith auch Shia LaBeouf und Leonardo DiCaprio spannend, wie er im Verlaufe des Interviews ebenfalls erzählte. Doch am Ende kam das Gespräch wieder auf Styles zurück. "Ich habe ihn getroffen, und er sieht noch besser aus als im Fernsehen. Sensationell", schwärmte Smith. "Er kam vor den Oscars zu mir und meinte, er möge meine Musik. Ich erwiderte, dass ich ihn mag."

Smith war zuletzt neun Monate mit dem Schauspieler Brandon Flynn zusammen, den man als Justin aus der Netflix-Erfolgsserie "Tote Mädchen lügen nicht" kennt. Die zwei trennten sich im Sommer vergangenen Jahres. Smith soll danach am Boden zerstört gewesen sein, wie "The Sun" unter Berufung auf einen Insider berichtete. Es sei die wichtigste Beziehung gewesen, die er bislang geführt habe, hieß es dort.

Quelle: ntv.de, nan