Unterhaltung

Von "Poltergeist" bis "Dallas" Schauspieler James Karen stirbt mit 94

karen.jpg

Sein Herz hörte auf zu schlagen: James Karen.

(Foto: Imago)

Die ganz großen Rollen hat er nie abgesahnt. Dennoch wirkte James Karen in rund 200 Film- und Fernsehproduktionen mit. So sah man ihn etwa in den Kultfilmen "Poltergeist" und "Wall Street" ebenso wie in der Erfolgsserie "Dallas". Nun ist er mit 94 Jahren gestorben.

US-Schauspieler James Karen ist tot. Er starb bereits am Dienstag in Los Angeles an einem Herzstillstand. Dies berichtet unter anderem das Branchenportal "Variety". Der Charakterdarsteller, der im Laufe seiner Karriere eine Vielzahl von Rollen spielte, wurde 94 Jahre alt.

Die Karriere des 1923 im US-Bundesstaat Pennsylvania geborenen Karen begann in den 1940er-Jahren in New York, wo er zunächst als Theater-Schauspieler am Broadway aktiv wurde. Später jedoch verschlug es ihn zu Film und Fernsehen. Hier soll er an über 200 Produktionen beteiligt gewesen sein.

Verdienste um das Horror-Genre

Im Kino sah man Karen zumeist in mehr oder weniger populären Nebenrollen. So gehörte er etwa 1976 beim Polit-Thriller "Die Unbestechlichen" über die "Watergate-Affäre" mit Dustin Hoffman und Robert Redford ebenso zum Cast wie bei Oliver Stones Börsen-Drama "Wall Street" 1987 oder bei David Lynchs Kultstreifen "Mulholland Drive - Straße der Finsternis" 2001.

Zu Karens bekanntesten Rollen dürften jedoch seine Verkörperung des "Mr. Teague" im Horror-Klassiker "Poltergeist" sowie seine Darstellung des "Frank" in der Zombie-Komödie "Verdammt, die Zombies kommen" (besser bekannt unter dem Originaltitel "The Return of the Living Dead") zählen. Für seine Verdienste um das Horror-Genre wurde Karen 1998 mit einem Saturn Award ausgezeichnet.

Im Fernsehen wirkte Karen in diversen Seifenopern mit. So sah man ihn zu Beginn der 80er-Jahre unter anderem in einigen Episoden von "Dallas". Auch in Serien der Marke "Jung und Leidenschaftlich - Wie das Leben so spielt" oder "All My Children" gastierte er.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen