Unterhaltung

"Sie ist ein Schatz" Schweighöfer zeigt offen seine neue Liebe

imago89285631h.jpg

Für die Fotografen wurde dann sogar noch ein bisschen geknutscht. Deutlicher geht es also kaum ...

imago/Tinkeres

Nach Monaten der Heimlichtuerei macht Matthias Schweighöfer erst sein Ehe-Aus, dann seine neue Beziehung öffentlich. Bei der Berlinale treten er und Freundin Ruby O Fee nun zum ersten Mal gemeinsam vor die Fotografen.

Bereits seit Weihnachten brodelte die Gerüchteküche, angeheizt durch mehrere Fotos, Videos und Kommentare in den sozialen Medien. Spätestens aber, seit Matthias Schweighöfer und Ruby O Fee vor wenigen Tagen auf ihren jeweiligen Instagram-Accounts ein Kuschelfoto in Schwarz-Weiß posteten, ist ihre Beziehung offiziell. Mit ihrem Auftritt bei der Berlinale haben sie das nun noch einmal unterstrichen.

Zum ersten Mal seit Aufkommen der Gerüchte um die mögliche Liebe zwischen den beiden Schauspielern und nach dem Bekanntwerden der Trennung Schweighöfers von seiner Ex Ani Schromm schritten beziehungsweise schwebten er und Ruby O Fee gestern vor der "Alten Münze" in Berlin über den roten Teppich. Okay, in diesem Fall gab nur grauen Beton, trotzdem warteten dort schon die Fotografen.

Kennenlernen vor fünf Jahren

imago89286252h.jpg

Beide kamen am Abend ganz in Schwarz.

(Foto: imago/Tinkeres)

Eine spontane Entscheidung soll es gewesen sein, sich denen gemeinsam zu stellen. Schweighöfer sagte der Zeitung "B.Z.": "Jetzt ist es endlich raus! (...) Ruby kenne ich schon seit fünf Jahren, sie war auch schon oft zu Castings bei mir. Aber als Mann und Frau kennengelernt haben wir uns erst vor acht, neun Monaten. Da war die Trennung (von Ani) aber schon lange durch."

Spricht Schweighöfer von der 14 Jahre jüngeren Ruby, gerät er ins Schwärmen: "Sie ist in allererster Linie eine ganz herzliche, wundervolle Frau. Super positiv. Und einfach ein Schatz!" Der Altersunterschied ist für für den 37-Jährigen kein Problem. "Ruby ist in ihrem Leben so viel gereist, dass sie manchmal älter ist als ich - von ihrer Erfahrung und ihrem inneren Seelenwesen."

Fee wurde in Costa Rica geboren und war in Kinofilmen wie "Bibi und Tina" und "Als wir träumten" zu sehen. Zuletzt stand die 23-Jährige für den Netflix-Thriller "Polar" mit Mads Mikkelsen vor der Kamera.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema